Terminverzögerungen

Bei den Bevölkerungsstatistiken gibt es derzeit Verzögerungen von mehreren Monaten.

Die Jahresergebnisse 2016 zu Geburten, Sterbefällen, Eheschließungen, zu Wanderungen sowie zum Bevölkerungsstand am 31.12.2016 werden voraussichtlich erst Ende 2017 bzw. Anfang 2018 vorliegen.

Die Statistiken sind zurzeit von zwei grundlegenden Neuerungen betroffen. Zum einen werden sie auf ein neues technisches Aufbereitungsverfahren umgestellt. Zum anderen ändert sich für die Wanderungsstatistik der Standard der Datenlieferung von den Meldebehörden an die Statistikämter. In beiden Bereichen gibt es Verzögerungen bei der Softwareerstellung.

Die Verzögerungen haben auch Auswirkungen auf andere Statistiken, bei denen die Bevölkerungszahlen zur Berechnung von Kennziffern benötigt werden.

Bevölkerung

Nach oben