Kommunale Doppik

Die kommunalen Finanzstatistiken liefern nationalen und internationalen Nutzern wichtige Informationen über die finanzielle Situation der kommunalen Gebietskörperschaften/Ebenen; sie stellen für politisches Handeln eine unverzichtbare Basis dar. Ein qualitativ hochwertiger Nachweis der Einnahmen und Ausgaben der öffentlichen Haushalte gelingt jedoch nur in dem Maße, wie es die Qualität und die Vergleichbarkeit der Haushaltsdaten zulassen. Dies gilt nach der zwischenzeitlich flächendeckend erfolgten Einführung doppischer Rechnungslegungssysteme unverändert fort.

In Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden sowie Vertretern des rheinland-pfälzischen Ministeriums des Innern und für Sport hat das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz eine Reihe von Empfehlungen erarbeitet. Sie sollen zu einer einheitlicheren Buchungspraxis und damit zu einer höheren Qualität der hierauf basierenden kommunalen Finanzstatistiken führen.

1. Kontierungshilfe

Die Kontierungshilfe gibt ergänzend zur Verwaltungsvorschrift Gemeindehaushaltssystematik (VVGemHSys) Hinweise und Erläuterungen für die Zuordnung von Geschäftsvorfällen zu den einzelnen Konten und Unterkonten des rheinland-pfälzischen Kontenrahmenplans.

Kontierungshilfe (Excel-Datei)

2. Bescheidbibliothek

In der Bescheidbibliothek werden anonymisierte Zuwendungs- und Zuschussbescheide mit abgestimmten Verbuchungs- und Kontierungsempfehlungen bereitgestellt. Bitte tragen Sie zum Ausbau dieser Sammlung bei und senden Sie uns entsprechende Bescheide Ihrer Verwaltung (ergänzt um entsprechende Buchungsvorschläge) an die E-Mail-Adresse bescheidbibliothek(at)statistik.rlp.de

Zur Bescheidbibliothek

3. Unzulässige Kontierungen

Die unter finanzstatistischen Aspekten nicht buchbaren und damit unzulässigen Konto-/Produkt-Kombinationen wurden in einer Tabelle zusammengefasst. Die hierin mit M (= Mussfehler) gekennzeichneten Kombinationen sind unzulässig. Mithilfe einer einfachen Dialogabfrage können Sie sich anzeigen lassen, ob die gewählte Konto-/Produkt-Kombination bzw. Buchungsstelle unzulässig ist. Alle anderen Kombinationen können zulässig sein, wobei dies von unterschiedlichen Faktoren (z. B. der Verwaltungsform) abhängig ist. Insoweit kann die Plausibilitätsprüfung der gelieferten finanzstatistischen Daten nach wie vor Rückfragen des Statistischen Landesamtes zur Folge haben.

Unzulässige Kontierungen (Excel-Datei)

4. Vorprüfung der Lieferdatei

Unter haushaltsrechtlichen und finanzstatistischen Gesichtspunkten unzulässige Konto-/Produkt-Kombinationen (sog. Mussfehler, siehe Punkt 3) erhöhen den Rückfrage- und Arbeitsaufwand sowohl im Statistischen Landesamt, als auch in den Kommunalverwaltungen. Zur Erleichterung der Datenerhebung und -verarbeitung müssen die aus der Finanzsoftware generierten Daten der Jahresrechnungsstatistik zwingend auf sog. "Muss-Fehler" überprüft werden. Bitte laden Sie die Ergebnisdatei (Format "txt" oder "csv") und starten die Prüfung  (zur Prüfung). Nur bei positivem Prüfergebnis wird die eigentliche Lieferdatei einschließlich "Zertifizierungsnummer" zum Download angeboten, die über das gesicherte Verfahren "IDEV" im Bereich "Datenerhebung" an das Statistische Landesamt zu übermitteln ist.

 

 

5. Fachbeiträge und Publikationen zur Doppik

Fachbeiträge und Publikationen des Statistischen Landesamtes, des Gemeinde- und Städtebundes sowie des Ministeriums des Innern und für Sport liefern ausführliche Informationen zur Doppik.

Übersicht und Download Fachbeiträge

6. Archiv: Qualitätsindikatoren der Finanzstatistik

Das Statistische Landesamt bietet im Rahmen von Qualitätsindikatoren der Finanzstatistik zentrale Dokumente zum Download für ausgewählte Nutzer an.

7. Archiv von www.rlp-doppik.de

Zur kommunalen Doppik existierte bis 2013 die Internetseite www.rlp-doppik.de. Sämtliche Dokumente der inzwischen geschlossenen Internetseite stehen dauerhaft zum Download bereit.

Kontakt

Anregungen, Hinweise oder Fragen richten Sie bitte an das Statistische Landesamt

E-Mail: doppik(at)statistik.rlp.de

Telefon: 02603 71-4250

Wir danken Ihnen für Ihre Beiträge zur Verbesserung der Informationsplattform.