Industrie, Bau, Handwerk: Pressemitteilungen

Die rheinland-pfälzische Industrie ist mit einem kräftigen Umsatzanstieg in das Jahr 2017 gestartet. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems erwirtschafteten die Industrieunternehmen im Januar Erlöse in Höhe von 7,1 Milliarden Euro, das waren zwölf Prozent mehr als im ersten Monat des Vorjahres (Deutschland: plus elf Prozent).

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im Januar 2017 mehr Aufträge und niedrigere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes stiegen die kalender- und saisonbereinigten Auftragseingänge um 17,3 Prozent. Der baugewerbliche Umsatz verringerte sich um 4,0 Prozent. Gegenüber Januar 2016 zog das Ordervolumen um 21,0 Prozent an, der Umsatz sank um 1,2 Prozent.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im Januar 2017 gesunken. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex, der die mengenmäßige Ausbringung der Industrie misst, um 2,9 Prozent unter dem Niveau von Dezember 2016. Gegenüber Januar 2016 verringerte sich der Output um 1,9 Prozent.

Weiterlesen

Im Januar 2017 ist die Nachfrage nach Erzeugnissen der rheinland-pfälzischen Industrie leicht zurückgegangen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex um 0,4 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. Aus dem In- und Ausland gingen weniger Bestellungen ein als im Dezember 2016 (minus 0,7 bzw. minus 0,2 Prozent).

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im Dezember 2016 weniger Aufträge und höhere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes sanken die Auftragseingänge im Vergleich zum November 2016 – kalender- und saisonbereinigt – um 5,5 Prozent. Der baugewerbliche Umsatz verbesserte sich leicht um 0,9 Prozent. Im Jahr 2016 lagen die Auftragseingänge um 15,1 Prozent höher als im Vorjahr. Die Umsätze stiegen gegenüber 2015 um 4,1 Prozent.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrie erwirtschaftete 2016 Umsätze in Höhe von 86,6 Milliarden Euro. Damit blieben die Erlöse gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems aufgrund vorläufiger Ergebnisse mitteilt (Deutschland: plus 0,4 Prozent). Einer Umsatzsteigerung im Inlandsgeschäft um 1,4 Prozent (Deutschland: minus 0,2 Prozent) stand ein Rückgang der Erlöse um 1,2 Prozent im Ausland gegenüber (Deutschland: plus 1,1 Prozent). Das Auslandsgeschäft machte 55,4 Prozent der Umsätze aus (Deutschland: 49,7 Prozent); die Exportquote war um 0,6 Prozentpunkte niedriger als im Vorjahr.

Weiterlesen

Die Investitionen im rheinland-pfälzischen Baugewerbe sind 2015 kräftig gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems tätigten die Unternehmen des Bauhauptgewerbes und des Ausbaugewerbes zusammen Investitionen in Höhe von 134,1 Millionen Euro. Dies bedeutet eine Steigerung um 13,2 Prozent bzw. 15,6 Millionen Euro gegenüber 2014. Die Investitionsquote, die die Bruttoanlageinvestitionen zum Gesamtumsatz in Beziehung setzt, belief sich auf 2,7 Prozent (2014: 2,4 Prozent). Je tätige Person wurden 3.826 Euro investiert.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im Dezember 2016 kräftig gestiegen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex, der die mengenmäßige Ausbringung der Industrie misst, um vier Prozent über dem Niveau des Vormonats. Gegenüber Dezember 2015 ergab sich ein Zuwachs von 0,9 Prozent.

Weiterlesen

Im Dezember 2016 ist die Nachfrage nach Erzeugnissen der rheinland-pfälzischen Industrie gestiegen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex um ein Prozent über dem Niveau des Vormonats. Während das Ordervolumen aus dem Inland leicht sank (minus 0,7 Prozent), gingen aus dem Ausland mehr Bestellungen ein als im November (plus 2,0 Prozent). Zugleich war die Nachfrage um 4,9 Prozent höher als im Dezember 2015. Aus dem In- und Ausland gingen mehr Aufträge ein als ein Jahr zuvor (plus 2,8 bzw. plus 6,3 Prozent).

Weiterlesen