Bildung

(12 / 19.01.2017)

Zu Beginn des Schuljahres 2016/17 besuchten 415.269 Schülerinnen und Schüler eine allgemeinbildende Schule in Rheinland-Pfalz, davon 80.333 mit Migrationshintergrund (19 Prozent). Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems anhand endgültiger Daten meldet, waren das 266 Schülerinnen und Schüler weniger als im Jahr zuvor. Die Zahl der Migrantinnen und Migranten an den rheinland-pfälzischen Schulen stieg im gleichen Zeitraum um 7.918.

Lesen Sie weiter

Landwirtschaft

(11 / 18.01.2017)

Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe mit Viehhaltung geht in Rheinland-Pfalz weiter deutlich zurück, während die Zahl der Tiere nur geringfügig sinkt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes auf der Grundlage der Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016 hielten im März vergangenen Jahres noch knapp 6.400 Betriebe (37 Prozent) einen Bestand von 309.400 so genannten Großvieheinheiten.

Lesen Sie weiter

Landwirtschaft

(10 / 17.01.2017)

Personengesellschaften spielen in der rheinland-pfälzischen Landwirtschaft eine immer größere Rolle. Zwar sind, wie das Statistische Landesamt auf Grundlage der Agrarstrukturerhebung 2016 errechnet hat, noch immer 86 Prozent aller Betriebe Familienbetriebe. Der Anteil der Personengesellschaften ist jedoch seit 2013 von zwölf auf 14 Prozent angewachsen, 1999 hatte er noch bei fünf Prozent gelegen. Rund 2.400 Betriebe wiesen im Jahr 2016 die Rechtsform der Personengesellschaft auf, das waren rund 150 mehr als drei Jahre zuvor; die meisten wurden als Gesellschaft bürgerlichen Rechts geführt.

Lesen Sie weiter

Verkehr

(9 / 17.01.2017)

Im November 2016 verloren auf rheinland-pfälzischen Straßen 14 Menschen bei Unfällen ihr Leben. Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems vier weniger als im November des vorangegangenen Jahres. Von Januar bis November 2016 waren insgesamt 145 Todesopfer zu beklagen, 41 weniger als im gleichen Zeitraum 2015. Die Zahl der Schwerverletzten stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum um 2,6 Prozent auf 3.372, die Zahl der Leichtverletzten um 3,8 Prozent auf 14.781.

Lesen Sie weiter

Industrie, Bau, Handwerk

(8 / 16.01.2017)

Die Umsätze der rheinland-pfälzischen Industrie blieben von Januar bis November 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast unverändert. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems erwirtschafteten die Industriebetriebe in den ersten elf Monaten Erlöse in Höhe von 79,7 Milliarden Euro, was einem Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht (Deutschland: plus 0,1 Prozent). Einer Umsatzsteigerung im Inlandsgeschäft um 1,4 Prozent (Deutschland: minus 0,7 Prozent) stand ein Rückgang der Erlöse im Ausland gegenüber (minus 0,9 Prozent; Deutschland: plus 1,0 Prozent). Das Auslandsgeschäft machte 55,5 Prozent der Umsätze aus (Deutschland: 49,7 Prozent); die Exportquote war um 0,6 Prozentpunkte niedriger als in den ersten elf Monaten des Vorjahres.

Lesen Sie weiter

Tourismus

(7 / 13.01.2017)

Die rheinland-pfälzischen Tourismusbetriebe verzeichneten im November 2016 einen Anstieg der Gästezahlen gegenüber dem Vorjahresmonat. Nach ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems besuchten 596.000 Gäste das Land, das waren 2,2 Prozent mehr als im November 2015. Die Besucherinnen und Besucher blieben durchschnittlich 2,3 Tage und buchten 1,40 Millionen Übernachtungen (minus 0,8 Prozent).

Lesen Sie weiter



www.statistik.rlp.de