Insolvenzen

(91 / 25.05.2016)

Die Gläubiger der im Jahr 2009 in Rheinland-Pfalz eröffneten und bis Ende 2013 beendeten Insolvenzverfahren blieben weitgehend auf ihren Forderungen sitzen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, konnten aus den vorhandenen Vermögenswerten lediglich gut acht Millionen Euro befriedigt werden. Dies entspricht einer Deckungsquote im engeren Sinne von lediglich 1,9 Prozent. Die Verluste der Gläubiger beliefen sich auf gut 438 Millionen Euro. „Mit dieser neuen Erhebung legt die amtliche Statistik erstmals belastbare Zahlen zum Ausgang von Insolvenzverfahren vor“, so der Präsident des Statistischen Landesamtes Jörg Berres.

Lesen Sie weiter

Steuern

(90 / 25.05.2016)

Die Umsätze aus Lieferungen und Leistungen der Unternehmen mit Sitz in Rheinland-Pfalz sind im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr erneut gestiegen. Nach Überwindung der Weltwirtschaftskrise des Jahres 2009 kam es damit nach Angaben des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz auf Grundlage der Umsatzsteuerstatistik (Voranmeldungen) zum fünften Mal in Folge zu einer Steigerung. Insgesamt gaben 154.813 Unternehmen eine Umsatzsteuer-Voranmeldung ab. Die Umsätze aus Lieferungen und Leistungen dieser Unternehmen beliefen sich auf rund 216 Milliarden Euro, das waren 3,7 Milliarden Euro bzw. 1,7 Prozent mehr als 2013. Die geleisteten Umsatzsteuervorauszahlungen betrugen knapp 6 Milliarden Euro.

Lesen Sie weiter

Verkehr

(89 / 24.05.2016)

Im ersten Quartal 2016 verloren in Rheinland-Pfalz 31 Menschen bei Verkehrsunfällen ihr Leben. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems war das ein Todesopfer weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Lesen Sie weiter

Konjunktur aktuell; Baugewerbe

(88 / 24.05.2016)

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im März 2016 mehr Aufträge und niedrigere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes stiegen die Auftragseingänge im Vergleich zum Februar 2016 – kalender- und saisonbereinigt – um 9,5 Prozent. Der baugewerbliche Umsatz verringerte sich dagegen leicht um 0,8 Prozent. Gegenüber dem ersten Quartal 2015 stieg das Ordervolumen um 6,9 Prozent, der Umsatz zog um 7,4 Prozent an.

Lesen Sie weiter

Tourismus

(87 / 23.05.2016)

Die rheinland-pfälzische Tourismusbranche konnte im ersten Quartal 2016 mehr Gäste begrüßen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems übernachteten in der Zeit von Januar bis März knapp 1,4 Millionen Gäste im Land. Das waren 5,7 Prozent mehr als im gleichen Vorjah-reszeitraum. Die Besucherinnen und Besucher blieben im Durchschnitt 2,7 Tage (Vorjahr: 2,6) und buchten fast 3,7 Millionen Übernachtungen. Das waren 6,6 Prozent mehr als im ersten Quartal 2015. Ein Grund für die günstige Entwicklung dürften die Osterfeiertage sein, die in diesem Jahr im März und 2015 im April lagen.

Lesen Sie weiter

Landwirtschaft

(86 / 20.05.2016)

Die Fleischerzeugung aus gewerblichen und privaten Schlachtungen betrug in Rheinland-Pfalz nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems im Jahr 2015 rund 138.700 Tonnen. Das war im Vergleich zum Jahr 2014 eine Zunahme von 2,6 Prozent. Um diese Menge zu erzeugen, wurden über 1,3 Millionen Tiere geschlachtet (plus 2,7 Prozent).

Lesen Sie weiter



www.statistik.rlp.de