Deutlich weniger Verkehrstote im Jahr 2020

In Rheinland-Pfalz verloren im Jahr 2020 bei Straßenverkehrsunfällen 128 Menschen ihr Leben. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems waren das 25 weniger als im Jahr 2019.

Die Zahl der Schwerverletzten sank gegenüber dem Vorjahr um 13,4 Prozent auf 3.019, die der Leichtverletzten um 11,7 Prozent auf 13.314.

Insgesamt nahm die Polizei im vergangenen Jahr 123.261 Verkehrsunfälle auf – 14,9 Prozent weniger als im Jahr davor. Bei 110.322 Unfällen gab es lediglich Sachschaden, was einem Rückgang um 15,4 Prozent entspricht.

Ein Grund für den Rückgang der Unfallzahlen dürfte die Corona-Pandemie sein. Insbesondere während der Lockdowns war das Verkehrsaufkommen teilweise deutlich gesunken.

Die Ergebnisse der Straßenverkehrsunfallstatistik basieren auf den monatlichen Meldungen der Polizeidienststellen in Rheinland-Pfalz.

Autor: Dr. Dirk Schneider (Referat Steuern, Verwaltungsstatistiken)

Säulendiagramm: Verunglückte im Straßenverkehr 2019 und 2020

Säulendiagramm: Todesopfer durch Straßenverkehrsunfälle 1980 - 2020

Liniendiagramm: Straßenverkehrsunfälle, Getötete und Verletzte 1980 - 2020

Straßenverkehrsunfälle in Rheinland-Pfalz 2020
Unfälle VerunglückteDezember
2020
Veränderung gegenüber dem Vorjahres-monatJanuar bis Dezember 2020Veränderung gegenüber dem Vorjahreszeitraum
Anzahl%
Unfälle insgesamt9.073-3.114123.261-21.558-14,9
Unfälle nur mit Sachschaden8.321-2.835110.322-20.059-15,4
Unfälle mit Todesopfern und Verletzten752-27912.939-1.499-10,4
Getötete5-2128-25-16,3
Schwerverletzte140-643.019-468-13,4
Leichtverletzte833-31213.314-1.756-11,7