Jahresstart mit deutlichen Umsatzeinbrüchen im Kfz-Handel

Der Kfz-Handel (einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kfz) musste im Januar 2021 jähe Umsatzeinbußen hinnehmen; damit setzte sich die positive Entwicklung vom November und Dezember 2020 nicht fort. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems sind die Umsätze im Januar 2021 real und nominal, also mit und ohne Preisbereinigungen, um über ein Viertel eingebrochen (real: minus 26 und nominal: minus 27 Prozent).

Umsatzentwicklung nach Wirtschaftszweigen

Mit einem Minus von 29 Prozent war die Betroffenheit im Handel mit Kraftfahrzeugen, dem umsatzstärksten Bereich, am höchsten. Im Wirtschaftszweig „Instandhaltung und Reparatur von Kraftwagen“ fielen die Rückgänge mit 24 Prozent am geringsten aus. Umsatzverluste in Höhe von 25 Prozent gab es im Handel mit Kraftwagenteilen und -zubehör.

Beschäftigung

Auch die Zahl der Beschäftigten hat sich im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich reduziert. Sowohl die Gesamtzahl der Beschäftigten als auch die der Voll- bzw. Teilzeitkräfte verringerte sich in ähnlicher Größenordnung (Insgesamt: minus 3,4; Vollzeitkräfte: minus 3,5 und Teilzeitkräfte: minus 3,2 Prozent).

Die Entwicklung ausgewählter Wirtschaftsbereiche stellen wir auf einer Sonderseite zu den Folgen der Corona-Krise dar.

Die Ergebnisse der Monatsstatistik im Kfz-Handel einschl. Instandhaltung und Reparatur von Kfz werden als Entscheidungshilfe für konjunktur- und strukturpolitische Zwecke nicht nur von der EU-Kommission, der Bundesregierung und den Landesregierungen, sondern auch von der Wirtschaft selbst und ihren Verbänden benötigt.
Die Erhebung wird als Vollerhebung bei allen Unternehmen des Kraftfahrzeughandels durchgeführt, die mindestens 100 Beschäftigte haben oder mindestens 10 Millionen Euro Jahresumsatz erzielen. Die Angaben der übrigen Unternehmen werden aus Verwaltungsdaten übernommen.

Autorin: Petra Wohnus (Referat Unternehmensstatistiken)

Säulendiagramm: Umsatz und Beschäftigte des Kraftfahrzeughandels im Januar 2021Liniendiagramm: Umsatz (real) im Kfz-Handel (einschließlich Reparatur von Kraftfahrzeugen) in Rheinland-Pfalz nach MonatenBalkendiagramm: Umsatz und Beschäftigte ausgewählter Wirtschaftszweige des Kraftfahrzeuhandels im Januar 2021

Umsatz und Beschäftigte ausgewählter Wirtschaftszweige des Kraftfahrzeughandels1 im Januar 2021 Veränderung gegenüber Januar 2020 in %
WirtschaftszweigUmsatz
(nominal)
Umsatz
(real)
Beschäftigte
insgesamt
Vollzeit-
beschäftigte
Teilzeit-
beschäftigte
Handel mit Kraftwagenteilen und -zubehör (20%)- 24,8- 25,2- 8,0- 9,2- 4,6
Instandhaltung und Reparatur von Kraftwagen (15%)- 22,5- 23,6- 2,6- 2,4- 3,1
Handel mit Kraftwagen (62%)- 27,5- 28,5- 2,8- 2,8- 3,2
Kfz-Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen- 25,8- 26,7- 3,4- 3,5- 3,2
1 Einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen.