Außenhandel: Pressemitteilungen

Der rheinland-pfälzische Export ist im Jahr 2014 im fünften Jahr in Folge gewachsen. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden Güter im Wert von 48,1 Milliarden Euro exportiert, das waren 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr (Deutschland: plus 3,7 Prozent). Damit wurde der bisherige Höchstwert aus dem Jahr 2013 um 1,6 Milliarden Euro überboten. In den wichtigsten Güterabteilungen war eine überwiegend positive Entwicklung zu beobachten. So wurden beim Export von Kraftwagen und Kraftwagenteilen, von Maschinen sowie von pharmazeutischen und ähnlichen Erzeugnissen kräftige Zuwächse erzielt. Dagegen waren die Ausfuhren von chemischen Erzeugnissen rückläufig.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzischen Ausfuhren legten in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 zu. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden von Januar bis September 2014 Güter im Wert von fast 36,1 Milliarden Euro exportiert; 2,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (Deutschland: plus 3,5 Prozent). Das war das bisher beste Ergebnis für die ersten neun Monate eines Jahres.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzischen Ausfuhren legten im ersten Halbjahr leicht zu. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden von Januar bis Juni 2014 Güter im Wert von fast 23,7 Milliarden Euro exportiert, das waren 0,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (Deutschland: plus 2,4 Prozent). Die Einfuhren erhöhten sich um 2,7 Prozent auf 16,1 Milliarden Euro (Deutschland: plus 2,6 Prozent).

Weiterlesen

Der rheinland-pfälzische Außenhandel startete nahezu unverändert ins Jahr 2014. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden von Januar bis März 2014 Güter im Wert von 11,6 Milliarden Euro exportiert; das waren 0,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (Deutschland: plus 3,1 Prozent). Die Einfuhren stiegen um 5,5 Prozent auf knapp 8,1 Milliarden Euro (Deutschland: plus 4,4 Prozent).

Weiterlesen

Der rheinland-pfälzische Export ist im Jahr 2013 im vierten Jahr in Folge gewachsen. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden Güter im Wert von 46,6 Milliarden Euro exportiert, das waren 0,7 Prozent mehr als im Vorjahr (Deutschland: minus 0,2 Prozent). Damit wurde der bisherige Höchstwert aus dem Jahr 2012 nochmals um 343 Millionen Euro überboten. Die wichtigsten Güterabteilungen entwickelten sich unterschiedlich. So erzielte der Export von chemischen Erzeugnissen sowie von Kraftwagen und Kraftwagenteilen Zuwächse von 6,2 bzw. 4,3 Prozent. Dagegen waren die Ausfuhren von Maschinen (minus 3,5 Prozent) sowie von pharmazeutischen und ähnlichen Erzeugnissen (minus 8,1 Prozent) rückläufig.

Weiterlesen