Erwerbstätigkeit: Pressemitteilungen

Die Erwerbstätigkeit in Rheinland-Pfalz nahm nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems im zweiten Quartal 2018 erneut zu. Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“ erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen gegenüber dem zweiten Quartal 2017 um rund 20.500 bzw. 1,0 Prozent (Deutschland: plus 1,4 Prozent).

Weiterlesen

Der Anteil der Teilzeitbeschäftigten an allen Erwerbstätigen (Teilzeitquote) ist weiter angestiegen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, gingen im vergangenen Jahr von den 2,05 Millionen erwerbstätigen Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern 614.900 einer Teilzeitbeschäftigung nach. Das waren 59.500 mehr als fünf Jahre zuvor. Die Teilzeitquote lag bei 30 Prozent und damit um 1,6 Prozentpunkte höher als noch im Jahr 2013.

Weiterlesen

Die regionale Einkommensverteilung in Rheinland-Pfalz wird stark durch Pendlerströme beeinflusst. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems arbeiteten 2016 gut 371.000 Erwerbstätige, die in Rheinland-Pfalz wohnten, in anderen Bundesländern oder im Ausland. Gleichzeitig pendelten 207.000 Erwerbstätige zur Arbeit nach Rheinland-Pfalz ein. Daraus ergibt sich ein Pendlersaldo von minus 164.000 Personen. Im Vergleich der Bundesländer ist das der mit Abstand höchste Auspendlerüberschuss.

 

Weiterlesen

Die Erwerbstätigkeit in Rheinland-Pfalz nahm nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems im ersten Quartal 2018 erneut zu. Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“ erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen gegenüber dem ersten Quartal 2017 um rund 23.200 bzw. 1,2 Prozent (Deutschland: plus 1,4 Prozent).

Weiterlesen

Die Zahl der Erwerbstätigen ist nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems 2016 in den Landkreisen mit 0,8 Prozent geringfügig stärker gestiegen als in den kreisfreien Städten mit 0,7 Prozent. In den meisten kreisfreien Städten und Landkreisen nahm die Erwerbstätigkeit zu; in lediglich drei kreisfreien Städten und vier Landkreisen nahm sie ab. Insgesamt erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Rheinland-Pfalz 2016 um 0,8 Prozent auf zwei Millionen.

Weiterlesen

Im Jahr 2017 leisteten die gut zwei Millionen Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz rund 2,68 Milliarden Arbeitsstunden. Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“, dem das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz angehört, waren dies 0,5 Prozent bzw. 13,5 Millionen Stunden mehr als 2016. Damit wurde – wie bei der Zahl der Erwerbstätigen – ein neuer Höchststand erreicht.

Weiterlesen

Im Durchschnitt des Jahres 2017 hatten gut zwei Millionen Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Rheinland-Pfalz. Nach ersten vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“, dem das Statistische Landesamt in Bad Ems angehört, waren dies 19.600 Personen oder 1 Prozent mehr als 2016. Damit erreichte die Zahl der Erwerbstätigen das siebte Jahr in Folge einen neuen Höchststand.

Weiterlesen

Die Erwerbstätigkeit in Rheinland-Pfalz nahm nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems im dritten Quartal 2017 weiter zu. Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“ erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen gegenüber dem dritten Quartal 2016 um rund 24.700 bzw. 1,2 Prozent (Deutschland: plus 1,5 Prozent).

Weiterlesen

Die Erwerbstätigkeit in Rheinland-Pfalz nahm nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems im zweiten Quartal 2017 weiter zu. Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“ erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen gegenüber dem zweiten Quartal 2016 um rund 19.800 bzw. 1 Prozent (Deutschland: plus 1,5 Prozent).

Weiterlesen

Im Jahr 2016 leisteten die zwei Millionen Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz rund 2,67 Milliarden Arbeitsstunden. Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder“, dem das Statistische Landesamt angehört, waren dies 0,4 Prozent bzw. 11,3 Millionen Stunden mehr als 2015. Damit wurde – wie bei der Zahl der Erwerbstätigen – ein neuer Höchststand erreicht.

Weiterlesen