Konjunktur aktuell: Pressemitteilungen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im Juni 2020 gestiegen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Daten lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex um 2,9 Prozent über dem Niveau des Vormonats. Der Einbruch, der durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der wirtschaftlichen Aktivitäten verursacht wurde, konnte durch diesen Zuwachs noch nicht wieder ausgeglichen werden.

Weiterlesen

Im Juni 2020 zeichnete sich eine weitere Erholung der rheinland-pfälzischen Industrie von den Auswirkungen der Corona-Pandemie ab. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex um 5,8 Prozent über dem Niveau des Vormonats. Während das Inlandsgeschäft nur leicht um 0,5 Prozent zulegte, gingen aus dem Ausland deutlich mehr Bestellungen ein als im Mai (plus 9,3 Prozent).

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im Mai 2020 deutlich gestiegen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex um 7,4 Prozent über dem Niveau des Vormonats. Der vorausgegangene Einbruch, der durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der wirtschaftlichen Aktivitäten verursacht wurde, konnte durch diesen Zuwachs nicht wieder ausgeglichen werden.

Weiterlesen

Im Mai 2020 hatte die Industrie in Rheinland-Pfalz weiterhin mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Zwar zog die Nachfrage nach Industrieprodukten etwas an, allerdings ausgehend von einem sehr niedrigen Niveau. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems stieg der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex gegenüber dem Vormonat um 1,7 Prozent. Während sich das Inlandsgeschäft merklich erholte (plus 19 Prozent), gingen aus dem Ausland deutlich weniger Bestellungen ein als im April (minus 8,4 Prozent).

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im Mai 2020 weniger Aufträge und niedrigere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes gingen die Auftragseingänge im Vergleich zum April 2020 – kalender- und saisonbereinigt – um 3,0 Prozent zurück. Der baugewerbliche Umsatz lag um 2,2 Prozent niedriger als im Vormonat. Gegenüber den ersten fünf Monaten 2019 verringerte sich das Ordervolumen um 12,1 Prozent. Der Umsatz stieg dagegen um 7,6 Prozent.

Weiterlesen

Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich die bereits länger andauernde Rezession in Rheinland-Pfalz vertieft. Das preis-, kalender- und saisonbereinigte Bruttoinlandsprodukt ging im ersten Quartal 2020 nach vorläufigen, indikatorgestützten Berechnungen des Statistischen Landesamtes um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorquartal zurück. Im Vergleich zum ersten Quartal 2019 sank die Wirtschaftsleistung um 2,6 Prozent.

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im April 2020 weniger Aufträge und niedrigere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes gingen die Auftragseingänge im Vergleich zum März 2020 – kalender- und saisonbereinigt – um 3,3 Prozent zurück. Der baugewerbliche Umsatz lag um 4,2 Prozent niedriger als im Vormonat. Gegenüber den ersten vier Monaten 2019 verringerte sich das Ordervolumen um 9,1 Prozent. Der Umsatz stieg dagegen um 9,2 Prozent.

Weiterlesen

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der wirtschaftlichen Aktivitäten haben im April 2020 zu einem massiven Einbruch der rheinland-pfälzischen Industrieproduktion geführt. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex mit minus 11,8 Prozent um mehr als ein Zehntel unter dem Niveau des Vormonats.

Weiterlesen

Im April 2020, der durch eine starke Einschränkung des öffentlichen Lebens und der wirtschaftlichen Aktivitäten geprägt war, gab es deutlich sichtbare Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die rheinland-pfälzische Industrie. Die Nachfrage nach Industrieprodukten brach massiv ein. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex um 20 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. Besonders stark waren die Einbußen im Inlandsgeschäft, das um 30 Prozent schrumpfte. Aber auch aus dem Ausland gingen wesentlich weniger Bestellungen ein als im März (minus 13 Prozent).

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im März 2020 zurückgegangen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex um 3,4 Prozent unter dem Niveau von Februar.

Weiterlesen