282.000 Frauen und Männer sind 80 Jahre und älter

In Rheinland-Pfalz lebten Ende 2019 rund 282.000 Frauen und Männer, die das 80. Lebensjahr vollendet hatten. Der Anteil der 80-Jährigen und Älteren an der Bevölkerung betrug 6,9 Prozent. Nach dem Entwurf einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gehört diese Altersgruppe zu dem Personenkreis, der den Covid-19-Impfstoff zuerst bekommen soll.

In den Landkreisen ist der Anteil der über 80-Jährigen mit 7,0 Prozent höher als in den kreisfreien Städten (6,6 Prozent). Die höchsten Anteile der 80-Jährigen und Älteren an der Gesamtbevölkerung weisen die kreisfreie Stadt Pirmasens (8,9 Prozent), der Landkreis Südwestpfalz (8,4 Prozent), die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße (8,3 Prozent) sowie die Landkreise Ahrweiler (8,1 Prozent), Cochem-Zell und Birkenfeld (jeweils 8,0 Prozent) auf. Am niedrigsten sind die Anteile in der kreisfreien Stadt Mainz (5,6 Prozent), im Landkreis Alzey-Worms (5,7 Prozent) sowie in der kreisfreien Stadt Trier und im Landkreis Germersheim (jeweils 6,0 Prozent). Die höchste Zahl an Menschen ab 80 Jahren gibt es im Landkreis Mayen-Koblenz (rund 14.750), die niedrigste in der kreisfreien Stadt Zweibrücken (2.600).

Karte im PDF-Format                                                                                           Karte als Bild