Bildung: Pressemitteilungen

Die rheinland-pfälzischen Universitäten und Hochschulen beschäftigten zum Ende des Jahres 2019 rund 28.400 Menschen, davon 15.600 in der Wissenschaft und Lehre sowie 12.800 in der Verwaltung und Technik. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, war das die höchste Beschäftigtenzahl seit Beginn der Erfassung der amtlichen Statistik. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl des Hochschulpersonals um 1,8 Prozent.

Weiterlesen

Im Prüfungsjahr 2019 schlossen in Rheinland-Pfalz rund 22.200 junge Erwachsene ihr Hochschulstudium und 1.000 ihre Promotion erfolgreich ab. Etwa 25 Prozent der Prüfungsteilnehmenden beendeten ihr Studium mit einer ausgezeichneten bzw. sehr guten Abschlussnote. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, lag der Anteil der Personen mit einem „Einser-Abschluss“ im Vorjahr noch bei 20 Prozent.

Weiterlesen

Im Jahr 2019 wurden in Rheinland-Pfalz rund 28.900 Personen, davon 21.100 Studierende und 7.800 Schülerinnen und Schüler, nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) finanziell unterstützt. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, war das die niedrigste Zahl der BAföG-Geförderten in den vergangenen zehn Jahren.

Weiterlesen

In Rheinland-Pfalz arbeiteten 2019 rund 7.000 Akademikerinnen und Akademiker an ihrer Doktorarbeit. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, waren das knapp 900 Doktorandinnen und Doktoranden bzw. 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit 3.700 Personen betreute die Johannes Gutenberg-Universität Mainz mehr als die Hälfte der rheinland-pfälzischen Promovierenden.

Weiterlesen

Im Schuljahr 2019/20 waren rund 40.000 Lehrkräfte an den rheinland-pfälzischen Schulen hauptamtlich beschäftigt. Der Anteil der über 54-Jährigen lag bei 22 Prozent. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, waren das in dieser Altersgruppe knapp 2.000 Lehrkräfte weniger als fünf Jahre zuvor (minus 18 Prozent). Im Schuljahr 2014/15 lag ihr Anteil noch bei 27 Prozent.

Weiterlesen

In Rheinland-Pfalz erhielten 2019 rund 8.700 Fortzubildende eine Förderung im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG), auch Aufstiegs-BAföG genannt. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, waren das rund 400 Personen bzw. 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Weiterlesen

Im Jahr 2019 befanden sich knapp 64.900 junge Menschen in einer Ausbildung, darunter 19.900 im Handwerk und 35.700 im Bereich Industrie und Handel. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems nach einer vorläufigen Auswertung meldet, lag die Zahl der Auszubildenden leicht unter der des Vorjahres und erreichte damit einen neuen Tiefstand. Besonders deutlich fiel der Rückgang im Handwerk aus: Zwischen 1999 und 2019 sank die Zahl der Auszubildenden um rund 11.300 bzw. 36 Prozent.

Weiterlesen

Aufgrund der Coronakrise wurde der Besuch der allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen seit dem 16. März unterbrochen. Im Rahmen einer stufenweisen Schulöffnung wurde insbesondere für Abschlussklassen und höhere Klassen der Schulbetrieb bereits wiederaufgenommen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, könnten bis zu 168.000 Schülerinnen und Schüler ab dem 4. Mai eine rheinland-pfälzische Schule besuchen.

Weiterlesen

Durch die Coronakrise ist der gesellschaftliche Bedarf an qualifizierten medizinischen Fachkräften wieder mehr in den Blick gerückt und damit auch die Ausbildung und Förderung der akademischen medizinischen Nachwuchskräfte. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, studierten im Wintersemester 2019/20 in Rheinland-Pfalz rund 3.000 junge Menschen Medizin und 1.400 Gesundheits- bzw. Pflegewissenschaften, darunter 42 Epidemiologie.

Weiterlesen