Bildung: Pressemitteilungen

Im Jahr 2013 wurden in Rheinland-Pfalz 410 Studentinnen und 367 Studenten mit dem sogenannten Deutschlandstipendium gefördert. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, waren das insgesamt 160 Geförderte bzw. 26 Prozent mehr als im Jahr 2012. Die meisten Stipendiatinnen und Stipendiaten gab es an der Universität Mainz (191), gefolgt von der Technischen Universität Kaiserslautern (175) und der Universität Trier (124). Mit Ausnahme der Universität Mainz, stieg an allen Hochschulen die Zahl der Geförderten gegenüber dem Vorjahr.

Weiterlesen

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler an den Schulen des Gesundheitswesens ist zum Schuljahr 2013/14 gestiegen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, absolvieren an diesen Einrichtungen derzeit 7.438 Personen eine Ausbildung in einem nichtakademischen Gesundheitsfachberuf. Das sind 204 mehr als im vorangegangenen Schuljahr 2012/13 (plus 2,8 Prozent). Die weitaus meisten Auszubildenden erlernen einen Beruf in der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege (3.751). Weitere 1.575 Schülerinnen und Schüler werden zur Physiotherapeutin bzw. zum Physiotherapeuten ausgebildet.

Weiterlesen

Zum Ende des Schuljahres 2012/13 verließen die ersten Absolventinnen und Absolventen die neuen Fachoberschulen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, hatten dort 181 Schülerinnen und 172 Schüler die Fachhochschulreife erlangt. Die zum Schuljahr 2011/12 eingerichteten Fachoberschulen führen im Rahmen eines zweijährigen beruflichen Bildungsganges zur Studienberechtigung für die Fachhochschule. Sie sind in Rheinland-Pfalz organisatorisch verbunden mit den zum Schuljahr 2009/10 eingeführten Realschulen plus. Die Ausbildung an der Fachoberschule umfasst neben dem schulischen Unterricht auch ein integriertes berufliches Praktikum. Derzeit lernen an den im Aufbau befindlichen Fachoberschulen 1.563 Schülerinnen und Schüler. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Anstieg von 45 Prozent.

Weiterlesen