Soziales: Pressemitteilungen

Ende 2013 erhielten 41.626 Menschen in Rheinland-Pfalz staatliche Unterstützung in Form von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems stieg die Zahl gegenüber dem Vorjahr um rund 2.100 oder 5,3 Prozent. Die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger dieser Leistungen nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Gegenüber dem Jahr 2008 stieg deren Zahl um annähernd 20 Prozent. Gegenüber 2003 - dem Jahr der Einführung dieser sozialen Leistung - errechnet sich sogar eine Steigerung um nahezu 80 Prozent.

Weiterlesen

Im Jahr 2013 wurden in Rheinland-Pfalz netto fast 1,2 Milliarden Euro für Sozialhilfe ausgezahlt. Die Ausgaben lagen nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes um gut 4 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Rein rechnerisch wandte somit jede Rheinland-Pfälzerin und jeder Rheinland-Pfälzer 300 Euro (2012: 288 Euro) für die Sozialhilfe auf. Die Ausgaben für diese Leistungen steigen seit Jahren kontinuierlich. Dafür verantwortlich sind u.a. regemäßige Anpassungen der Regelsätze. Im Jahr 2006 lagen sie noch bei weniger als 0,9 Milliarden Euro bzw. 220 Euro pro Einwohner.

Weiterlesen

Im Jahr 2013 wurden in Rheinland-Pfalz 171 Kinder und Jugendliche adoptiert. Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems 14 weniger als ein Jahr zuvor. Seit Jahren ist ein deutlich rückläufiger Trend der Adoptionszahlen zu verzeichnen; so gab es im Jahr 2003 noch 279 Adoptionen, Mitte der 90er-Jahre waren es weit mehr als 400.

Weiterlesen

Rheinland-pfälzische Jugendämter haben auf der Grundlage von Verdachtsmeldungen im Jahr 2013 insgesamt 5.539 Verfahren zur Einschätzung der Kindeswohlgefährdung durchgeführt. Damit waren nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes in Bad Ems 0,8 Prozent aller Kinder unter 18 Jahren von einem derartigen Verfahren betroffen.

Weiterlesen

Rund jeder 13. Einwohner in Rheinland-Pfalz ist schwerbehindert. Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes lebten Ende 2013 insgesamt 310.299 Schwerbehinderte im Land, das entspricht einem Anteil von 7,8 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Damit ist die Zahl der schwerbehinderten Menschen gegenüber der vorigen Erhebung im Jahr 2011 leicht zurückgegangen.

Weiterlesen

Die Zahl der unter 3-jährigen Kinder, die tagsüber außerhalb des Elternhauses betreut werden, steigt weiter an. Das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz hat hierzu erste vorläufige Zahlen für das Jahr 2014 vorgelegt. Danach besuchten zum Stichtag 1. März fast 30.000 Mädchen und Jungen im Alter bis zu drei Jahren eine Kindertageseinrichtung oder wurden in öffentlich geförderter Kindestagespflege von Tagesmüttern und -vätern betreut. Damit wird für 31,2 Prozent der Kinder dieser Altersgruppe ein Betreuungsangebot in Anspruch genommen. Gegenüber dem Jahr 2013 stieg die so genannte Betreuungsquote um drei Prozentpunkte an.

Weiterlesen