Service: Pressemitteilungen

Von Januar bis Juli 2020 verloren in Rheinland-Pfalz 81 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ihr Leben. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems waren dies 20 Personen weniger als in den ersten sieben Monaten des Vorjahres.

Weiterlesen

Erstmalig seit fünf Jahren sind die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk rückläufig. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen die Erlöse in den Monaten April bis Juni 2020 um 7,2 Prozent unter dem Niveau des zweiten Quartals 2019 (Deutschland: minus 7,4 Prozent). Die Zahl der Beschäftigten ist weiter zurückgegangen; aktuell liegt die Abnahme bei 1,9 Prozent gegenüber dem 2. Quartal 2019 (Deutschland: minus 1,7 Prozent).

Weiterlesen

In Rheinland-Pfalz wurden im März 2020 rund 171.000 Mädchen und Jungen im Alter bis 14 Jahren in einer der 2.572 Kindertagesstätten oder von einer der rund 1.500 Tagespflegepersonen betreut. Laut Statistischem Landesamt ist dies ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um rund 3.500 Kinder bzw. 2,1 Prozent. Die Zunahme der Zahl der Betreuungsverhältnisse setzt sich somit weiter fort; alleine in den zurückliegenden zehn Jahren stieg sie um rund 29.600 bzw. 21 Prozent.

Weiterlesen

Die durch die Folgen der Corona-Pandemie bedingten starken Umsatzeinbrüche des ersten Halbjahres im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe flachten im Juli 2020 weiter ab. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen im Juli 2020 die Umsätze real, also um Preisveränderungen bereinigt, um 19 Prozent unter den Werten des Julis 2019. Nominal bzw. in den jeweiligen Preisen ging der Umsatz um 15 Prozent zurück. Die Beschäftigtenzahl verringerte sich um 9,6 Prozent. Die leicht positive Tendenz hinsichtlich der Umsatzentwicklung im Juni 2020 setzte sich im Juli mit einem Umsatzplus von 35 Prozent im Vergleich zum Vormonat fort.

Weiterlesen

Der Aufholprozess im rheinland-pfälzischen Verarbeitenden Gewerbe kam im Juli 2020 mit einem deutlichen Umsatzminus ins Stocken. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen die Umsätze um 12,1 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Die Abweichung im Vergleich zum Vorjahreswert war somit größer als im Juni 2020 (minus 8,3 Prozent). Die Folgen der Corona-Krise führten zu einem weiteren Beschäftigungsabbau in der Industrie, welcher den bislang höchsten Wert im Jahr 2020 erreichte (minus 2,6 Prozent). In Deutschland lagen die Umsätze um 10,1 Prozent und die Beschäftigung um 2,9 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Weiterlesen

Die bisherige positive Entwicklung im rheinland-pfälzischen Einzelhandel setzte sich auch im Juli 2020 fort. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen die Einzelhandelsumsätze real, also um Preisveränderungen bereinigt, insgesamt um fünf Prozent über denen im Juli 2019. Nominal, also zu jeweiligen Preisen, betrug der Erlösanstieg 6,3 Prozent.

Weiterlesen

Auf jede Rheinland-Pfälzerin bzw. jeden Rheinland-Pfälzer entfällt rechnerisch eine Fläche für Wald von 1.973 Quadratmeter. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems betrug der Umfang dieser in Teilen stark durch die vergangenen drei Trockenjahre beeinflussten Vegetationsfläche 8.060 Quadratkilometer. Dies entspricht 41 Prozent der Landesfläche. Damit ist Rheinland-Pfalz anteilig das waldreichste Bundesland.

Weiterlesen

Der Aufholprozess im rheinland-pfälzischen Tourismus hat weiterhin an Fahrt gewonnen: Die Gäste- und Übernachtungszahlen erreichten wieder über 90 Prozent der Ergebnisse im Vorjahr. Nach ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden im Juli 2020 rund 981.000 Gäste gezählt. Das waren nur noch 6,6 Prozent weniger als im Juli 2019. Die gebuchten Übernachtungen reduzierten sich um 8,7 Prozent auf 2,83 Millionen.

Weiterlesen