Handwerk: 30.000 Unternehmen, 26 Milliarden Euro Umsatz

Im Jahr 2015 waren in Rheinland-Pfalz im zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerk knapp 30.000 Unternehmen tätig; das sind 19 Prozent aller rheinland-pfälzischen Unternehmen. Wie das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz auf Basis der registergestützten Handwerkszählung mitteilt, erwirtschafteten diese Unternehmen 26,1 Milliarden Euro Umsatz.

Als Arbeitgeber hat das Handwerk einen hohen Stellenwert. Die Unternehmen in Rheinland-Pfalz beschäftigten 2015 insgesamt 247.900 Personen; dazu zählten – neben den Inhaberinnen und Inhabern – 179.900 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Von allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Land waren damit 15 Prozent im Handwerk tätig. Außerdem bot das Handwerk 36.800 geringfügig entlohnten Beschäftigten einen Arbeitsplatz.

Die Mehrzahl der Handwerksunternehmen – 2015 waren es rund 82 Prozent – gehört dem zulassungspflichtigen Handwerk an. Diese Unternehmen erzielten Umsätze in Höhe von 24 Milliarden Euro. Dies entspricht 92 Prozent der gesamten Erlöse des Handwerks. Der Anteil des zulassungspflichtigen Handwerks an den Arbeitsplätzen belief sich auf 84 Prozent.

Größenklassen der tätigen Personen

Das Handwerk ist durch kleine und mittlere Unternehmen geprägt. In 58 Prozent der Unternehmen waren weniger als fünf Personen tätig. Diese Unternehmen vereinten 14 Prozent des Handwerkspersonals und neun Prozent der gesamten Umsätze des Handwerks auf sich. Zur Größenklasse mit fünf bis 49 tätigen Personen zählten 40 Prozent der Unternehmen. Auf sie entfielen 53 Prozent der tätigen Personen und 49 Prozent des Umsatzes. Nur 1,9 Prozent der Unternehmen gehörten der Größenklasse mit 50 und mehr tätigen Personen an. Diese Unternehmen beschäftigten jedoch ein Drittel der Arbeitskräfte und erwirtschafteten 42 Prozent der Handwerksumsätze.

Gewerbegruppen

Mit 61.300 tätigen Personen stellte das Ausbaugewerbe die stärkste Gewerbegruppe im zulassungspflichtigen Handwerk dar. Dahinter folgten das Bauhauptgewerbe mit 36.900 und das Kraftfahrzeuggewerbe mit 31.000 tätigen Personen. Unter den Handwerksberufen standen die Kraftfahrzeugtechniker mit 28.200 Personen auf Platz eins, gefolgt von den Elektrotechnikern (20.600) und den Bäckern (20.300).

Kammerbezirke

Bezogen auf die Einwohnerzahl weist der Kammerbezirk Koblenz die höchste Dichte an Handwerksunternehmen auf. Auf 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner kamen dort 81 Handwerksunternehmen. Im Kammerbezirk Trier waren es 75, im Kammerbezirk Pfalz 71 und im Kammerbezirk Rheinhessen 64. Hinsichtlich der im Handwerk tätigen Personen stand der Kammerbezirk Trier mit 689 je 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner an der Spitze. Es folgten der Bezirk Koblenz mit 663, der Bezirk Pfalz mit 581 und der Bezirk Rheinhessen mit 492 in Handwerksunternehmen tätigen Personen je 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Weitere Informationen: www.statistik.rlp.de. Detaillierte Strukturdaten zum Handwerk liefert ein Statistischer Bericht, der als PDF-Datei (xxx kB) kostenlos heruntergeladen werden kann.

Für die Handwerkszählungen wird das Unternehmensregister ausgewertet, das Angaben zu Unternehmen und Betrieben aus nahezu allen Wirtschaftsbereichen enthält. Das erspart Befragungen und trägt so zur Entlastung der Wirtschaft bei. Die vollständigen Registerdaten liegen etwa zwei Jahre nach Ende des Berichtsjahres vor. Quellen zur Pflege des Unternehmensregisters sind unter anderem Verwaltungsdaten der Bundesagentur für Arbeit, der Handwerkskammern sowie der Finanzbehörden. Für die Handwerkszählung werden die Daten der Unternehmen ausgewertet, die im Berichtsjahr steuerbaren Umsatz aus Lieferungen und Leistungen in Höhe von mindestens 17.500 Euro hatten und/oder im Durchschnitt pro Monat über mindestens 0,25 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte oder 2,5 geringfügig entlohnte Beschäftigte verfügten. Angaben zur Zahl der Unternehmen, Beschäftigten und zum Umsatz lassen sich für das Land, Kammerbezirke, Landkreise und kreisfreie Städte, nach Beschäftigten- und Umsatzgrößenklassen sowie – gemäß Handwerksordnung – nach Gewerbegruppen und ausgewählten Gewerbezweigen darstellen.

Autorin: Marie-Luise Schmittel (Referat Auswertungen, Analysen Wirtschaft, Staat)

 

 

 

Handwerksunternehmen, tätige Personen und Umsatz 2015 im Handwerk insgesamt nach Verwaltungsbezirken
Verwaltungsbezirk Handwerks-
unternehmen
Tätige Personen im Jahresdurdchschnitt 2015 Umsatz2
insgesamt1 darunter je
Unternehmen
insgesamt je
tätige Person
sozial-
versicherungs-
pflichtig
Beschäftigte
geringfügig
entlohnte
Beschäftigte
Kreisfreie Städte
Frankenthal (Pfalz) 284 2 056 1 467 294 7 187 186 91 044
Kaiserslautern 556 9 623 7 573 1 469 17 1 104 457 114 773
Koblenz 625 8 519 6 717 1 140 14 1 430 923 167 968
Landau i. d. Pfalz 303 3 067 2 426 323 10 326 760 106 541
Ludwigshafen a. Rh. 823 11 311 8 550 1 906 14 873 644 77 238
Mainz 987 9 518 7 064 1 418 10 1 026 852 107 885
Neustadt a. d. Weinstr. 400 3 131 2 298 411 8 379 923 121 342
Pirmasens 329 3 993 3 192 451 12 356 390 89 254
Speyer 320 2 501 1 873 296 8 343 001 137 146
Trier 591 7 221 5 730 864 12 838 382 116 103
Worms 517 3 779 2 653 598 7 331 385 87 691
Zweibrücken 213 1 855 1 387 243 9 180 162 97 122
Landkreise
Ahrweiler 1 171 6 578 4 384 989 6 614 233 93 377
Altenkirchen (Ww) 974 8 902 6 391 1 498 9 1 197 476 134 518
Alzey-Worms 974 7 856 5 655 1 176 8 910 510 115 900
Bad Dürkheim 1 031 7 203 5 077 1 055 7 727 589 101 012
Bad Kreuznach 1 201 9 253 6 677 1 325 8 848 520 91 702
Bernkastel-Wittlich 924 8 882 6 672 1 244 10 897 206 101 014
Birkenfeld 740 5 849 4 324 759 8 618 671 105 774
Cochem-Zell 585 4 381 3 000 768 7 333 409 76 103
Donnersbergkreis 597 3 461 2 325 520 6 442 518 127 858
Eifelkreis Bitburg-Prüm 807 7 581 5 754 993 9 829 681 109 442
Germersheim 855 6 470 4 631 950 8 661 322 102 214
Kaiserslautern 895 6 298 4 543 833 7 509 954 80 971
Kusel 530 2 790 1 748 495 5 204 991 73 473
Mainz-Bingen 1 528 9 749 6 685 1 478 6 916 678 94 028
Mayen-Koblenz 1 686 13 722 9 366 2 591 8 1 373 279 100 079
Neuwied 1 523 11 624 8 190 1 849 8 1 258 061 108 230
Rhein-Hunsrück-Kreis 893 7 313 5 291 1 100 8 803 124 109 821
Rhein-Lahn-Kreis 920 7 496 5 539 1 001 8 925 435 123 457
Rhein-Pfalz-Kreis 994 6 609 4 644 943 7 835 748 126 456
Südliche Weinstraße 935 6 253 4 434 849 7 630 965 100 906
Südwestpfalz 874 4 967 3 385 675 6 423 321 85 227
Trier-Saarburg 1 110 9 197 6 575 1 460 8 704 339 76 584
Vulkaneifel 541 3 841 2 562 713 7 340 339 88 607
Westerwaldkreis 1 726 15 088 11 148 2 145 9 1 683 785 111 598
Rheinland-Pfalz 29 962 247 937 179 930 36 822 8 26 070 219 105 149
kreisfreie Städte 5 948 66 574 50 930 9 413 11 7 379 065 110 840
Landkreise 24 014 181 363 129 000 27 409 8 18 691 154 103 059
Handwerkskammerbezirke
Koblenz 12 044 98 725 71 027 15 165 8 11 086 916 112 301
Pfalz 9 939 81 588 59 553 11 713 8 8 187 931 100 357
Rheinhessen 4 006 30 902 22 057 4 670 8 3 185 425 103 082
Trier 3 973 36 722 27 293 5 274 9 3 609 947 98 305
1 Einschließlich tätiger Unternehmer (geschätzt). – 2 Mit geschätzen Umsätzen bei Organschaftsmitgliedern; ohne Umsatzsteuer.