(224 / 02.12.2014) Zum 14. Gipfel der Großregion, der am 4. Dezember 2014 in Mainz stattfindet, hat das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit den statistischen Ämtern der Nachbarregionen Saarland, Lothringen, Luxemburg und Wallonien die zehnte Fassung der gemeinsamen Broschüre »Statistische Kurzinformationen« zusammengestellt. Die Broschüre liefert auf 50 Seiten viel Wissenswertes über die Großregion »Saar - Lor - Lux - Rheinland-Pfalz - Wallonie« aus den Themenbereichen Gebiet und Bevölkerung, Beschäftigung und Arbeitslosigkeit, Gesellschaft, Wirtschaft, Verdienste und Preise sowie Umwelt.

Lesen Sie weiter

(131 / 23.07.2014) Das Statistische Landesamt baut sein Regionaldatenangebot weiter aus. Präsident Jörg Berres stellte dem Statistischen Landesausschuss bei dessen Tagung in Bad Ems das »Kommunaldatenprofil« vor, das neueste Produkt aus der Reihe »Rheinland-Pfalz regional«. »Wir ergänzen das bisherige Regionaldatenangebot im Internet mit übersichtlichen Vergleichen für die Verbandsgemeinden und verbandsfreien Gemeinden unserer Landkreise. Wichtige Strukturen und Entwicklungen werden, wie das bei unseren Veröffentlichungen üblich ist, mit Grafiken leicht verständlich dargestellt«, so Berres (siehe Bild unten).

Lesen Sie weiter

(126 / 17.07.2014) Wie viele Singlehaushalte gibt es in und um Neuwied, wie viele Haushalte leben zur Miete, wie viele Wohnungen stehen leer? Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um Haushalte, Familien und Wohnsituation beantwortet das Statistische Landesamt beim Rheinland-Pfalz-Tag 2014 vom 18. bis zum 20. Juli in Neuwied. In der StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche werden unter anderem die Ergebnisse des Zensus 2011 für alle Gemeinden mit Karten und Grafiken anschaulich präsentiert.

Lesen Sie weiter

(124 / 10.07.2014) Steigende Qualitätsansprüche, geänderte Datenbedarfe und ein zunehmend engerer Finanzrahmen: Diese Herausforderungen des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz waren ein Thema der 48. Jahrestagung des Statistischen Landesausschusses am Mittwoch in Bad Ems. »Die EU gibt sowohl zur Datenqualität als auch zu den Prozessen der Datenerstellung zunehmend den Rahmen vor, den die Statistikämter in den Mitgliedsstaaten und den Regionen ausfüllen müssen«, erläuterte Präsident Jörg Berres. Er bezeichnete dies als Voraussetzung für eine vergleichbare Datenqualität in den EU-Mitgliedsstaaten. »Das dient letztlich denen, die auf Basis der Statistiken Entscheidungen vorbereiten, sei es in der Politik, in Verwaltungen oder in der Wirtschaft«, so Berres.

Lesen Sie weiter

(182 / 23.09.2013) Noch in der Wahlnacht hat das Statistische Landesamt in Bad Ems das Ergebnis der Bundestagswahl analysiert. Dabei wurden das Abschneiden der Parteien unter anderem nach regionalen und sozio-demografischen Merkmalen untersucht.

Lesen Sie weiter

(167 / 28.08.2013) Meldungen zu amtlichen Wirtschaftsstatistiken erfolgen künftig nur noch online. »Wir haben die Möglichkeit der Online-Meldungen in den vergangenen Jahren stark ausgebaut, sodass bereits über 90 Prozent der statistischen Daten elektronisch geliefert werden«, erläutert der Präsident des Statistischen Landesamtes in Bad Ems, Jörg Berres.

Lesen Sie weiter



www.statistik.rlp.de