(236 / 17.12.2014) In den ersten neun Monaten des Jahres 2014 mussten weniger rheinland-pfälzische Unternehmen einen Insolvenzantrag stellen als im Vorjahreszeitraum. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems ging die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Vergleich zu 2013 um 11,5 Prozent auf 755 zurück. Ebenso deutlich abgenommen hat die Zahl der Verbraucherinsolvenzen. Von Januar bis September 2014 wurden 2.948 Fälle registriert, zehn Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Lesen Sie weiter

(230 / 12.12.2014) In Rheinland-Pfalz wurden in den ersten drei Quartalen 2014 insgesamt 26.951 Gewerbe angemeldet. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems waren dies vier Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Lesen Sie weiter

(179 / 15.09.2014) Im ersten Halbjahr 2014 stellten in Rheinland-Pfalz weniger Unternehmen einen Insolvenzantrag als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems ging die Zahl der Unternehmensinsolvenzen um 11,6 Prozent auf 493 zurück. Auch die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag mit 1.972 Fällen um 8,4 Prozent niedriger als im ersten Halbjahr 2013. Damit setzte sich die Entwicklung der vergangenen Jahre fort.

Lesen Sie weiter

(175 / 12.09.2014) In Rheinland-Pfalz wurden im ersten Halbjahr 2014 weniger Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung gegründet. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems sank die Zahl dieser so genannten Betriebsgründungen gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 1,1 Prozent auf 2.909.

Lesen Sie weiter

(107 / 17.06.2014) Im ersten Quartal 2014 stellten weniger rheinland-pfälzische Unternehmen einen Insolvenzantrag als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems ging die Zahl der Unternehmensinsolvenzen gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres 2013 um 18,6 Prozent auf 250 zurück. Auch die Zahl der Verbraucherinsolvenzen sank weiter und lag mit 968 Fällen um 8,1 Prozent niedriger als im ersten Quartal 2013.

Lesen Sie weiter

(105 / 16.06.2014) In Rheinland-Pfalz wurden im ersten Quartal 2014 mehr Betriebe gegründet, bei denen sich aufgrund ihrer Rechtsform oder voraussichtlichen Beschäftigtenzahl eine größere wirtschaftliche Relevanz vermuten lässt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems stieg die Zahl dieser so genannten Betriebsgründungen im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 2,8 Prozent auf 1.580. Zu den Betriebsgründungen zählen alle Neugründungen von Kapital- und Personengesellschaften sowie Neugründungen von Einzelunternehmen, bei denen ein Handelsregistereintrag oder eine Handwerkskarte vorliegt oder die mindestens einen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten haben.

Lesen Sie weiter



www.statistik.rlp.de