Terminverzögerungen

Bei den Bevölkerungsstatistiken gibt es derzeit Verzögerungen von mindestens acht Monaten.

Die Zahlen aus der Bevölkerungsfortschreibung zum Stichtag 31.12.2016 können voraussichtlich erst Ende des ersten Quartals 2018 veröffentlicht werden, ebenso die Jahresergebnisse zu den Wanderungen sowie zu Geburten, Sterbefällen und Eheschließungen.

Angaben zu Geburten, Sterbefällen und Eheschließungen für das erste Halbjahr 2016 werden frühestens Ende Mai 2017 vorliegen, für die Wanderungsstatistik im ersten Halbjahr 2016 und die Bevölkerungsfortschreibung zum 30.6. 2016 frühestens im August 2017.

Die Statistiken sind zurzeit von zwei grundlegenden Neuerungen betroffen. Zum einen werden sie auf ein neues technisches Aufbereitungsverfahren umgestellt. Zum anderen ändert sich für die Wanderungsstatistik der Standard der Datenlieferung von den Meldebehörden an die Statistikämter. In beiden Bereichen gibt es Verzögerungen bei der Softwareerstellung.

Die Verzögerungen haben auch Auswirkungen auf andere Statistiken, bei denen die Bevölkerungszahlen zur Berechnung von Kennziffern benötigt werden.

Bevölkerung

Nach oben