Anstieg der festgesetzten Erbschaft- und Schenkungsteuer im Jahr 2017

Erstmals seit dem Jahr 2014 konnte die festgesetzte Erbschaft- und Schenkungsteuer im Jahr 2017 wieder zulegen. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, erhöhte sie sich von knapp 237 Mio. Euro im Jahr 2016 auf rund 259 Mio. Euro im Jahr 2017. Dies war ein An-stieg um 9,5 Prozent. Die Fallzahlen waren jedoch weiter rückläufig. Insgesamt wurde für 5 631 Erbschaften und 1 265 Schenkungen eine Steuerfestsetzung getätigt. Diese Werte lagen um 9,0 bzw. 5,2 Prozent unter denen des Vorjahres.

Den im Jahr 2017 getätigten Erstfestsetzungen der Erbschaft- und Schenkungsteuer lagen veranlagte Vermögensübertragungen in Höhe von rd. 2,56 Mrd. Euro zugrunde. Dabei belie-fen sich die Übertragungen aufgrund von Erbschaften auf 1,3 Mrd. Euro und die Übertragungen aufgrund von Schenkungen auf 1,2 Mrd. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ging damit der Wert der in der Statistik erfassten Erbschaften um 12,5 Prozent zurück, wohingegen der Wert der erfassten Schenkungen um 4,4 Prozent zulegte. Die Schenkungen weisen gegenüber den Erbschaften regelmäßig eine wesentlich höhere Volatilität auf.

Das im Wege von Erbschaften übertragene Vermögen war, gemessen an seinem Wert, im wesentlichen sog. übriges Vermögen sowie Haus- und Grundvermögen. Dabei dominierte das übrige Vermögen, zu dem vorwiegend Bankguthaben, börsennotierte Wertpapiere sowie Anteile und Genussscheine zählen, mit einem Anteil von 65 Prozent. Das Haus- und Grundvermögen kam auf einen Anteil von 32 Prozent. Das im Wege von Schenkungen übertragene Vermögen war hauptsächlich übriges Vermögen und Betriebsvermögen. Hier überwog  das Betriebsvermögen mit einem Anteil von 68 Prozent. Das übrige Vermögen machte einen Anteil von 23 Prozent aus.

Weitere Informationen finden Sie in dem Statistischen Bericht Erbschaft- und Schenkungsteuer 2017.

Die anonymisierten Daten über die Erbschaft- und Schenkungsteuer für Rheinland-Pfalz werden jährlich vom Landesamt für Steuern an das Statistische Landesamt übermittelt. Die in der vorliegenden Pressemitteilung dargestellten Zahlen beinhalten alle unbeschränkt steuerpflichtigen Fälle mit einem steuerpflichtigen Erwerb größer Null, für die im Jahr 2017 erstmals Erbschaft- oder Schenkungsteuer festgesetzt wurde. Wurde eine Festsetzung im Jahr der Erstfestsetzung nachträglich geändert, sind die geänderten Werte dargestellt.

Die in der Statistik für ein Berichtsjahr nachgewiesenen Vermögensübertragungen sind weitaus niedriger als die in dem betreffenden Jahr tatsächlich erfolgten Vermögensübertragungen. Dies hat zwei Gründe: Zum einen bleiben zahlreiche Erbschafts- bzw. Schenkungsfälle aufgrund mitunter substantieller Steuerbefreiungen steuerfrei und werden daher in der Finanzverwaltung nicht vollzählig erfasst. Zum anderen erfolgt die Steuerfestsetzung nicht zwangsläufig immer in dem Jahr, in dem die Erbschaft bzw. Schenkung erfolgt ist.

Die in der vorliegenden Pressemitteilung ausgewiesenen Vermögensübertragungen beinhalten ausschließlich diejenigen Erwerbe, bei denen eine unbeschränkte Steuerpflicht vorliegt und für die ein steuerpflichtiger Erwerb von größer Null festgestellt wurde.

Die Höhe der in einem Jahr festgesetzten Steuer entspricht nicht zwangsläufig den vom Land im betreffenden Zeitraum realisierten Steuereinnahmen, da die Begleichung der Steuerschuld u. U. erst im Folgejahr erfolgt.

Autor: Dr. Dirk Schneider (Referat Steuer- und Verwaltungsstatistiken)

 

Erbschaft- und Schenkungsteuer in Rheinland-Pfalz 2016 und 20171
Gliederung 2016 2017 Änderung
Anzahl 1.000 EUR Anzahl 1.000 EUR Anzahl 1.000 EUR
absolut Anteil in % absolut Anteil in %
Veranlagte Vermögensübertragungen2 7.691 2.606.768 7.042 2.563.813 -649 -8,4 -42.955 -1,6
Steuerpflichtige Erwerbe 7.696 1.910.732 7.049 1.517.813 -647 -8,4 -392.919 -20,6
davon
Erwerbe von Todes wegen 6.227 943.247 5.686 898.155 -541 -8,7 -45.092 -4,8
Schenkungen 1.469 967.485 1.363 619.657 -106 -7,2 -347.828 -36,0
Festgesetzte Steuer 7.519 236.836 6.896 259.408 -623 -8,3 22.572 9,5
davon
Erwerbe von Todes wegen 6.185 198.625 5.631 185.541 -554 -9,0 -13.084 -6,6
Schenkungen 1.334 38.211 1.265 73.867 -69 -5,2 35.656 93,3
1 Erstfestsetzungen für unbeschränkt steuerpflichtige Erwerbe größer Null. – 2 Vor Abzug von Steuerbefreiungen.
Steuerwerte des übertragenen Vermögens aus Erbschaften und Schenkungen 2014 bis 20171
Vermögensarten 2014 2015 2016 2017
Übertragenes Vermögen (brutto)
1.000 EUR
Erbschaften 1.665.732 1.504.079 1.500.045 1.312.047
davon
Land- und forstwirtschaftliches Vermögen 10.967 12.185 11.360 8.667
Haus- und Grundvermögen 478.869 430.152 475.652 417.097
Betriebsvermögen 166.121 87.956 53.351 33.070
Übriges Vermögen 1.009.774 973.786 959.682 853.212
darunter
Bankguthaben 450.973 478.701 397.439 370.902
börsennotierte Wertpapiere, Anteile, Genussscheine usw. 400.057 382.686 399.338 400.807
Anteile an Kapitalgesellschaften 36.572 22.558 72.378 17.013
Schenkungen . 4.417.376 1.135.082 1.185.262
davon
land- und forstwirtschaftliches Vermögen 7.218 3.946 1.772 3.023
Haus- und Grundvermögen 97.365 100.919 79.992 103.931
Betriebsvermögen . 4.035.380 395.472 800.851
übriges Vermögen 357.460 277.131 657.846 277.457
darunter
Bankguthaben 34.559 53.371 39.024 150.837
börsennotierte Wertpapiere, Anteile, Genussscheine usw. 81.109 102.963 42.914 22.190
Anteile an Kapitalgesellschaften 117.362 37.569 528.756 39.040
Insgesamt . 5.921.455 2.635.126 2.497.309
davon
land- und forstwirtschaftliches Vermögen 18.185 16.131 13.132 11.690
Haus- und Grundvermögen 576.234 531.071 555.644 521.029
Betriebsvermögen . 4.123.336 448.823 833.920
übriges Vermögen 1.367.234 1.250.917 1.617.528 1.130.669
darunter
Bankguthaben 485.532 532.072 436.463 521.739
börsennotierte Wertpapiere, Anteile, Genussscheine usw. 34.559 485.649 442.252 422.997
Anteile an Kapitalgesellschaften 153.934 60.127 601.133 56.053
1 Erstfestsetzungen für unbeschränkt steuerpflichtige Erwerbe größer Null.
. Wert ist geheim.
Steuertarif für Erbfälle und Schenkungen (Recht seit 1. Januar 2011)
Verwandt-
schafts-
verhältnis
Steuer-
klasse
Persönlicher
Freibetrag
Steuersatz bei einem steuerpflichtigen Erwerb bis einschließlich ... EUR
EUR 75.000 300.000 600.000 6 Mill. 13 Mill. 26 Mill. über 26 Mill
Ehegatten, Lebenspartner I 500.000 7% 11% 15% 19% 23% 27% 30%
U.a. Kinder und Kinder verstorbener Kinder (Enkel) I 400.000 7% 11% 15% 19% 23% 27% 30%
Kinder noch lebender Kinder (Enkel) I 200.000 7% 11% 15% 19% 23% 27% 30%
Eltern (Erbfall) und andere Abkömmlinge der Kinder I 100.000 7% 11% 15% 19% 23% 27% 30%
U.a. Geschwister und Eltern (bei Schenkung) II 20.000 15% 20% 25% 30% 35% 40% 43%
alle übrigen III 20.000 30% 30% 30% 30% 50% 50% 50%
Durchschnittlich festgesetzte Steuer 2017 nach Größenklassen des steuerpflichtigen Erwerbs sowie nach Verwandtschaftsverhältnis
Verwandtschaftsverhältnis Steuer-
klasse
Persönlicher
Freibetrag
Durchschnittlich festgesetzte Steuer bei einem steuerpflichtigen Erwerb1 von ...
unter
10.000
10.000 -
50.000
50.000 -
100.000
100.000 -
200.000
200.000 -
500.000
500.000 und mehr
EUR
Ehegatten, Lebenspartner I 500.000 . 2.158 5.053 14.120 47.524 .
U.a. Kinder und Kinder verstorbener Kinder (Enkel) I 400.000 271 1.656 5.788 12.161 31.291 347.204
Kinder noch lebender Kinder (Enkel) I 200.000 . 1.792 2.846 12.154 25.632 .
Eltern (Erbfall) und andere Abkömmlinge der Kinder I 100.000 . 2.152 5.737 15.188 35.100 .
U.a. Geschwister und Eltern (bei Schenkung) II 20.000 . 3.922 11.409 27.339 62.574 .
alle übrigen III 20.000 . 7.710 20.142 40.085 85.444 .
Insgesamt 924 5.139 13.931 28.015 56.697 310.969
1 Erstfestsetzungen für unbeschränkt steuerpflichtige Erwerbe größer Null.
. geheim zu haltende Position
Unbeschränkt steuerpflichtige Erbschaften und Schenkungen 2017
Steuerpflichtiger Erwerb
von...bis unter... EUR 1
Insgesamt Anteil in % Veränderung zu 2016 Erbschaften Anteil in % Veränderung zu 2016 Schenkungen Anteil in % Veränderung zu 2016
Fälle
unter 50.000 3.433 48,7 -11,5 2.792 49,1 -11,5 641 47,0 -11,6
50.000 - 100.000 1.292 18,3 -5,1 1.087 19,1 -5,6 205 15,0 -2,4
100.000 - 200.000 983 13,9 -11,4 840 14,8 -11,3 143 10,5 -12,3
200.000 - 300.000 455 6,5 -2,8 362 6,4 -5,7 93 6,8 10,7
300.000 - 500.000 396 5,6 6,7 296 5,2 5,7 100 7,3 9,9
500.000 - 2,5 Mill. 432 6,1 0,0 280 4,9 2,6 152 11,2 -4,4
2,5 Mill. - 5 Mill. 30 0,4 -37,5 19 0,3 -29,6 11 0,8 -47,6
5 Mill.und mehr 28 0,4 7,7 10 0,2 0,0 18 1,3 12,5
Insgesamt 7.049 100,0 -8,4 5.686 100,0 -8,7 1.363 100,0 -7,2
nachrichtlich:
500.000 und mehr 490 7,0 -3,2 309 5,4 -0,3 181 13,3 -7,7
Steuerpflichtiger Erwerb / 1.000 EUR
unter 50.000 68.972 4,5 -11,1 57.881 6,4 -9,2 11.090 1,8 -20,2
50.000 - 100.000 91.818 6,0 -5,6 77.789 8,7 -5,3 14.029 2,3 -7,3
100.000 - 200.000 138.158 9,1 -11,7 118.589 13,2 -11,2 19.569 3,2 -14,4
200.000 - 300.000 109.868 7,2 -4,0 87.116 9,7 -7,0 22.752 3,7 9,5
300.000 - 500.000 148.593 9,8 4,1 111.407 12,4 3,2 37.186 6,0 6,7
500.000 - 2,5 Mill. 413.483 27,2 -0,9 269.648 30,0 2,5 143.836 23,2 -6,6
2,5 Mill. - 5 Mill. 100.719 6,6 -42,2 62.395 6,9 -31,5 38.324 6,2 -53,9
5 Mill.und mehr 446.201 29,4 -39,0 113.330 12,6 4,7 332.871 53,7 -46,5
Insgesamt 1.517.813 100,0 -20,6 898.155 100,0 -4,8 619.657 100,0 -36,0
nachrichtlich:
500.000 und mehr 960.403 63,3 -27,4 445.373 49,6 -3,7 515.031 83,1 -40,1
Festgesetzte Steuer / 1.000 EUR
unter 50.000 13.244 5,1 -7,6 11.554 6,2 -7,3 1.691 2,3 -9,6
50.000 - 100.000 18.000 6,9 -1,7 15.701 8,5 -3,1 2.299 3,1 9,0
100.000 - 200.000 27.539 10,6 -10,7 25.304 13,6 -10,5 2.234 3,0 -12,4
200.000 - 300.000 20.790 8,0 4,6 18.409 9,9 0,1 2.381 3,2 60,6
300.000 - 500.000 27.459 10,6 13,6 23.744 12,8 6,1 3.715 5,0 106,8
500.000 - 2,5 Mill. 67.988 26,2 -2,1 55.552 29,9 -1,7 12.436 16,8 -3,9
2,5 Mill. - 5 Mill. 14.472 5,6 -38,8 11.040 6,0 -33,8 3.432 4,6 -50,9
5 Mill.und mehr 69.916 27,0 93,2 24.237 13,1 -12,5 45.679 61,8 439,5
Insgesamt 259.408 100,0 9,5 185.541 100,0 -6,6 73.867 100,0 93,3
nachrichtlich:
500.000 und mehr 152.376 58,7 17,8 90.829 49,0 -10,0 61.547 83,3 116,7
1 Erstfestsetzungen für unbeschränkt steuerpflichtige Erwerbe größer Null.