Konjunktur aktuell: Pressemitteilungen

Die rheinland-pfälzische Wirtschaft ist 2019 geschrumpft. „Preisbereinigt nahm das Bruttoinlandsprodukt um 1,3 Prozent ab“, teilt Marcel Hürter, Präsident des Statistischen Landesamtes in Bad Ems, mit. Die Wirtschaftsentwicklung fiel damit im Jahr vor der Corona-Krise wesentlich schwächer aus als in Deutschland (plus 0,6 Prozent) und in den alten Bundesländern ohne Berlin (plus 0,4 Prozent).

Weiterlesen

Das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz wird in den kommenden Wochen die Veröffentlichung von Pressemitteilungen stark reduzieren. Grund ist neben der Umstellung auf Notbetrieb, dass die aktuell zur Veröffentlichung anstehenden Ergebnisse insbesondere in den Wirtschaftsstatistiken die Situation vor Ausbruch der Corona-Krise abbilden und deshalb zurzeit nicht im Zentrum des Interesses stehen. Wichtig sei die Gewinnung von aktuellen Daten über die Krisenzeit.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im Januar 2020 leicht gesunken. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex um 0,6 Prozent unter dem Niveau von Dezember 2019.

Weiterlesen

Im Januar 2020 ist die Nachfrage nach Erzeugnissen der rheinland-pfälzischen Industrie gestiegen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex um 1,7 Prozent über dem Niveau des Vormonats. Während das Ordervolumen aus dem Inland sank (minus 3,5 Prozent), gingen aus dem Ausland deutlich mehr Bestellungen ein als im Dezember 2019 (plus fünf Prozent).

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im Dezember 2019 weniger Aufträge und geringfügig höhere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes gingen die Auftragseingänge im Vergleich zum November 2019 – kalender- und saisonbereinigt – um 4,3 Prozent zurück. Der baugewerbliche Umsatz erhöhte sich leicht um 0,2 Prozent. Im Jahr 2019 waren die Auftragseingänge um 3,3 Prozent niedriger als im Vorjahr. Die Umsätze stiegen gegenüber 2018 um 6,0 Prozent.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im Dezember 2019 gesunken. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex um 1,1 Prozent unter dem Niveau des Vormonats.

Weiterlesen

Im Dezember 2019 ist die Nachfrage nach Erzeugnissen der rheinland-pfälzischen Industrie gestiegen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex um 1,6 Prozent über dem Niveau des Vormonats. Aus dem In- und Ausland gingen mehr Bestellungen ein als im November (plus 2,6 bzw. plus 1,1 Prozent).

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im November 2019 weniger Aufträge und niedrigere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes gingen die Auftragseingänge im Vergleich zum Oktober 2019 – kalender- und saisonbereinigt – um 7,9 Prozent zurück. Der baugewerbliche Umsatz verringerte sich um 3,7 Prozent. Gegenüber den ersten elf Monaten 2018 verbesserte sich das Ordervolumen leicht um 0,8 Prozent, der Umsatz stieg um 8,6 Prozent.

Weiterlesen

Im November 2019 ist die Nachfrage nach Erzeugnissen der rheinland-pfälzischen Industrie gesunken. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Auftragseingangsindex um 2,1 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. Während aus dem Inland etwas mehr Bestellungen eingingen als im Oktober (plus 0,8 Prozent), verringerte sich das Ordervolumen aus dem Ausland (minus 3,8 Prozent).

Weiterlesen