Preise: Pressemitteilungen

Mehr als ein Viertel der Einwohnerinnen und Einwohner der unmittelbar an der Ahr gelegenen Gemeinden lebte am Jahresanfang 2021 weniger als 200 Meter vom Fluss entfernt. In diesem Gebiet wohnen schätzungsweise 1.300 Familien mit etwa 2.200 Kindern. Gut 800 Gewerbebetriebe und Arbeitsplätze für mehr als 4.100 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte befanden sich zum Zeitpunkt der Flutkatastrophe nahe der Ahr. Zu diesen Ergebnissen kommen aktuelle Modellrechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems.

Weiterlesen

Nach den Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 bearbeiteten in Rheinland-Pfalz insgesamt 16.040 landwirtschaftliche Betriebe eine landwirtschaftlich genutzte Fläche (LF) von 699.150 Hektar. Davon waren 448.600 Hektar bzw. 64 Prozent Pachtflächen. Gegenüber 2010 hat sich der Anteil der Pachtfläche nur geringfügig verändert. Rund 235.200 Hektar bzw. 34 Prozent waren selbstbewirtschaftete Eigenflächen sowie 15.300 Hektar (2,2 Prozent) Flächen, die den Betrieben unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurden.

Weiterlesen

Die Verbraucherpreise in Rheinland-Pfalz sind im Juni 2021 gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich gestiegen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, war der Verbraucherpreisindex um 2,3 Prozent höher als im Juni 2020. Damit liegt die Teuerungsrate den zweiten Monat in Folge über der für die Geldpolitik wichtigen Zwei-Prozent-Marke. Im Mai betrug die Inflationsrate plus 2,5 Prozent.

Weiterlesen

Die Teuerungsrate in Rheinland-Pfalz ist im Mai 2021 deutlich gestiegen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, lag der Verbraucherpreisindex um 2,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Das ist der höchste Wert seit Oktober 2018. Im April betrug die Inflationsrate plus 1,8 Prozent.

Weiterlesen

Die Verbraucherpreise in Rheinland-Pfalz lagen im März 2021 über dem Niveau des Vorjahresmonats. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, stieg die Teuerungsrate von plus 1,2 Prozent im Februar 2021 auf plus 1,8 Prozent im März. Dies ist der höchste Wert seit Februar 2020, als die Inflationsrate ebenfalls plus 1,8 Prozent betrug.

Weiterlesen

Die Inflationsrate ist zum Jahresauftakt gestiegen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, war der Verbraucherpreisindex im Januar 2021 um 1,0 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Das ist der höchste Wert seit Juni 2020. Im Dezember 2020 hatte die Inflationsrate bei minus 0,3 Prozent gelegen.

Weiterlesen