Service: Pressemitteilungen

Von März 2019 bis Februar 2020 wurden von den rheinland-pfälzischen Landwirten 3,2 Millionen Kubikmeter flüssiger Wirtschaftsdünger (Gülle, Jauche oder flüssige Biogasgärreste) auf die landwirtschaftlichen Flächen ausgebracht. Wie das Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz anhand der Ergebnisse der Landwirtschaftszählung 2020 mitteilt, waren das umgerechnet fünf Kubikmeter pro Hektar Acker- und Dauergrünland. Rheinland-Pfalz setzte im Ländervergleich damit am wenigsten flüssigen Wirtschaftsdünger ein. Bezogen auf ganz Deutschland wurden durchschnittlich 11,5 Kubikmetern je Hektar ausgebracht.

Weiterlesen

Die Hochwasserkatastrophe vom 14./15. Juli im Ahrtal hat nicht nur verheerende Auswirkungen für die unmittelbar Betroffenen in der Tourismusregion Ahr; auch in den anderen Tourismusregionen bleibt die Lage für die rheinland-pfälzischen Tourismusbetriebe angespannt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes empfingen die Tourismusbetriebe im August 2021 rund 845.300 Gäste, die knapp 2,5 Millionen Übernachtungen buchten.

Weiterlesen

Die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Rheinland-Pfalz blieb vom zweiten Quartal 2020 bis zum ersten Quartal 2021 jeweils deutlich unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Im zweiten Quartal 2021 setzte sich diese Entwicklung nicht weiter fort. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises „Erwerbstätigenrechnung der Länder“ mitteilt, zeigt sich im zweiten Quartal eine geringfügige Erholung bei der Erwerbstätigkeit. Gegenüber dem zweiten Quartal 2020 stieg die Zahl der Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz um rund 1.700 bzw. 0,1 Prozent. Deutschlandweit wurde die rückläufige Entwicklung ebenfalls gestoppt; im Länderdurchschnitt lag die Zahl der Erwerbstätigen im zweiten Quartal 2021 minimal über dem Niveau des Vorjahresquartals.

Weiterlesen

Im Jahr 2020 bewirtschafteten in Rheinland-Pfalz als mit Abstand größtem weinbautreibenden Bundesland 6.501 Betriebe zusammen 63.606 Hektar Rebfläche. Wie das Statistische Landesamt auf Grundlage der Landwirtschaftszählung 2020 mitteilt, ging die Zahl der Betriebe seit 2010 um 31 Prozent zurück. Die durchschnittliche Rebfläche je Betrieb wuchs von 6,8 auf 9,8 Hektar.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzischen Industrieumsätze legten im August erneut deutlich zu. Nach Angaben des Statistischen Landesamts in Bad Ems stiegen die Umsätze im August 2021 gegenüber dem Vergleichsmonat in 2020 um rund 28 Prozent (Deutschland: plus 11 Prozent). Gegenüber August 2019 – dem Jahr vor Corona gab es einen Anstieg um 6,9 Prozent. Die Beschäftigtenzahl lag auf dem Niveau vom August 2020 (Deutschland: minus 0,8 Prozent).

Weiterlesen

Im August 2021 lagen die Umsätze im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe unter dem bereits niedrigen Niveau des Vorjahresmonats. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems nahmen die Umsätze real, also um Preisveränderungen bereinigt, im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,1 Prozent ab. Nominal bzw. bewertet in jeweiligen Preisen, lag das Minus bei 6,3 Prozent.

Weiterlesen

Im August 2021 erwirtschaftete der rheinland-pfälzische Einzelhandel nach zwei Monaten mit positiver Entwicklung erstmals wieder weniger Umsätze. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen die Einzelhandelsumsätze real, also um Preisveränderungen bereinigt, um 2,3 Prozent unter den Ergebnissen von August 2020. Nominal bzw. gemessen in jeweiligen Preisen, betrug die Abnahme 0,3 Prozent. Deutschlandweit gab es ein reales Umsatzplus von 0,9 Prozent (nominal: plus 2,8 Prozent).

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Industrieproduktion ist im August 2021 gesunken. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorläufiger Werte lag der Produktionsindex preis-, kalender- und saisonbereinigt um 1,2 Prozent unter dem Niveau des Vormonats.

Weiterlesen