Service: Pressemitteilungen

Die Inflationsrate blieb gegenüber dem Vormonat unverändert. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, lagen die Verbraucherpreise im Februar 2024 um 2,7 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Januar 2024 hatte die Inflationsrate ebenfalls plus 2,7 Prozent betragen.

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Gastgewerbes erzielte 2023 real weniger Umsätze als im Vorjahr. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems gingen die um Preisveränderungen bereinigten Umsätze im Vergleich zu 2022 um 1,1 Prozent zurück. Nominal bzw. bewertet in jeweiligen Preisen stiegen die Erlöse um 6,1 Prozent. Zum Vergleich: Deutschlandweit nahmen die Umsätze im Gastgewerbe real um 1,1 Prozent, nominal um 8,5 Prozent zu.

Weiterlesen

In 2023 setzte der rheinland-pfälzische Einzelhandel real weniger um als ein Jahr zuvor. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems erzielte der Einzelhandel real, also um Preisveränderungen bereinigt, 4,1 Prozent weniger Umsätze als in 2022. Nominal bzw. bewertet zu jeweiligen Preisen stiegen die Erlöse um 1,7 Prozent. Deutschlandweit erwirtschafteten die Einzelhändler real 3,3 Prozent weniger (nominal: plus 2,3 Prozent).

Weiterlesen

In 2023 lagen die Warenwerte der Im- und Exporte im rheinland-pfälzischen Außenhandel unter denen des Vorjahres. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden insgesamt Waren im Wert von 59,5 Milliarden Euro exportiert; das waren 3,4 Prozent weniger als im Vorjahr (Deutschland: minus zwei Prozent). Der Warenwert der Importe sank um 5,1 Prozent auf 46,4 Milliarden Euro (Deutschland: minus zehn Prozent). Die Menge der exportierten Waren reduzierte sich um elf Prozent und die der Importe um 1,1 Prozent.

Weiterlesen

Bei den Betrieben des rheinland-pfälzischen Bauhauptgewerbes gingen im Dezember 2023 deutlich mehr Aufträge ein als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wuchs das Ordervolumen kalender- und saisonbereinigt um 20 Prozent. Die baugewerblichen Umsätze lagen um 7,6 Prozent über dem Niveau von November.

Weiterlesen

In 2023 lagen die nominalen Umsätze der rheinland-pfälzischen Industrie unter denen des Vorjahres. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems erzielten die Industriebetriebe trotz des allgemein gestiegenen Preisniveaus neun Prozent weniger Umsätze als im Vorjahr 2022 (Deutschland: plus 0,7 Prozent). Die Zahl der Beschäftigten stieg um ein Prozent (Deutschland: plus 1,1 Prozent).

Weiterlesen

In 2023 besuchten in Rheinland-Pfalz rund 6.400 Schülerinnen und Schüler an einer berufsbildenden Schule oder einer Schule des Gesundheitswesens einen Bildungsgang, der zu einem Abschluss in einem Pflegeberuf führt. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems anhand vorläufiger Berechnungen mitteilt, waren das etwa 280 Personen bzw. 1,1 Prozent mehr als im Vorjahr.

Weiterlesen

Im vergangenen Jahr verstarben weniger Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer als 2022. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, belief sich die Zahl der Gestorbenen mit Hauptwohnsitz in Rheinland-Pfalz 2023 auf etwa 51.300 Personen. Das waren rund 2.700 Personen weniger als 2022 (minus 4,9 Prozent). Damals starben so viele Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer wie noch nie zuvor seit Gründung des Landes (53.936 Personen). Damit ist die Zahl der Sterbefälle in Rheinland-Pfalz trotz der zunehmenden Alterung der Gesellschaft infolge des Demografischen Wandels erstmals seit 2019 nicht weiter gestiegen.

Weiterlesen