Bauaktivitäten im Nichtwohnbau fast auf Vorjahresniveau

Die Bauaktivitäten im rheinland-pfälzischen Nichtwohnbau nahmen im Jahr 2015 nur geringfügig zu. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems genehmigten die Bauaufsichtsbehörden mit 1.495 neuen Nichtwohngebäuden 1,2 Prozent mehr als im Jahr 2014. Die veranschlagte Investitionssumme in Höhe von insgesamt rund 977 Millionen Euro lag mit 9,8 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Je Neubauvorhaben gingen die veranschlagten Baukosten um knapp 11 Prozent auf 653.701 Euro zurück (2014: 733.247). Der geplante Rauminhalt lag um 18,1 Prozent über dem Vorjahreswert, die vorgesehene Nutzfläche der Neubauten stieg um 5,5 Prozent.

Mit insgesamt 957 Bauvorhaben wurden von den Bauaufsichtsbehörden am häufigsten nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude genehmigt. Neben 302 landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden wurden im Jahr 2015 für 112 Büro- und Verwaltungsgebäude und 111 sonstige Nichtwohngebäude Baugenehmigungen erteilt.

Die Daten zu den Baugenehmigungen melden die Bauaufsichtsbehörden monatlich an das Statistische Landesamt.

Autor: Lutz Zaun (Sachgebiet Bautätigkeit, Insolvenzen, Gewerbeanzeigen, Verkehr)

 

Karte im PDF-Format