Baufertigstellungen im Jahr 2016 wieder angestiegen

Im Jahr 2016 wurden in Rheinland-Pfalz nach den Meldungen der Bauaufsichtsbehörden 5.935 neue Wohngebäude fertiggestellt. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, entstanden in diesen Gebäuden insgesamt 10.395 neue Wohnungen. Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr 6,9 Prozent mehr neue Wohngebäude und 7 Prozent mehr neue Wohnungen. Im Jahr 2015 war im Vorjahresvergleich noch ein Rückgang bei den Baufertigstellungen zu verzeichnen.

7Das Gros der neu gebauten Wohngebäude waren Einfamilienhäuser, nämlich (4.783; 81 Prozent). Daneben wurden 643 Zweifamilienhäuser und 509 Wohngebäude mit drei oder mehr Wohnungen errichtet, zu denen auch Wohnheime zählen.

Die fertiggestellten Wohngebäude mit drei oder mehr Wohnungen beinhalteten insgesamt 4.326 Wohnungen. Dies sind knapp 42 Prozent aller neuen Wohnungen. Daneben befinden sich 46 Prozent der neuen Wohnungen in Einfamilienhäusern und 12 Prozent in Zweifamilienhäusern.

Regionale Betrachtung

Landesweit wurden durchschnittlich 25,8 Wohnungen je 10.000 Einwohner fertiggestellt. Den höchsten Wert unter den kreisfreien Städten wies die Stadt Landau mit 53,4 Wohnungen auf, den niedrigsten die Stadt Speyer mit 7,8 Wohnungen je 10.000 Einwohner. Unter den Landkreisen erreichte der Rhein-Pfalz-Kreis mit 41,6 den höchsten und der Landkreis Birkenfeld mit 4,7 den niedrigsten Wert an Wohnungen je 10.000 Einwohner.

Die Geowebdienste liefern detaillierte Ergebnisse in Karten und Tabellen für die Kreis- und die Verbandsgemeindeebene. Neben dem aktuellen Jahr wird der Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre dargestellt.

Deutlicher Anstieg von Wärmepumpenheizungen

Bauherren in Rheinland-Pfalz setzen nach wie vor auf Gas als primäre Heizenergie. Den Ergebnissen der Statistik zufolge wurden knapp 47 Prozent der im Jahr 2016 neu errichteten Wohngebäude mit dieser Heizungsart ausgestattet. Vor zehn Jahren lag der Anteil noch bei 68 Prozent. Ölheizungen sind bei Neubauten mittlerweile nahezu bedeutungslos. Im Jahr 2016 wurde nur in knapp über ein Prozent aller Neubauten eine Ölheizung eingebaut. Immer mehr neue Wohngebäude werden dagegen mit einer Wärmepumpenheizung als primäre Heizquelle ausgestattet. Während 2016 bereits rund 42 Prozent der Neubauten eine Wärmepumpe als Heizquelle aufwiesen, lag der Anteil zehn Jahre zuvor noch bei 10,5 Prozent.

Die Daten zu den Baufertigstellungen werden von den Bauaufsichtsbehörden nach Bekanntwerden der Fertigstellung eines genehmigungspflichtigen Bauvorhabens laufend an das Statistische Landesamt gemeldet. Das Statistische Landesamt erstellt daraus jährlich die Statistik der Baufertigstellungen.

Autor: Dr. Dirk Schneider (Referat Steuern, Verwaltungsstatistiken)

 

Baufertigstellungen im Wohnbau 2015 und 2016 (Errichtung neuer Gebäude)
Merkmal Einheit 2015 2016 Veränderung in %
Wohngebäude insgesamt Anzahl 5.550 5.935 6,9
davon mit
1 Wohnung Anzahl 4.553 4.783 5,1
2 Wohnungen Anzahl 553 643 16,3
3 und mehr Wohnungen 1 Anzahl 444 509 14,6
darin Wohnungen Anzahl 4.055 4.326 6,7
darunter Bauherren
Unternehmen Anzahl 575 704 22,4
private Haushalte Anzahl 4.942 5.178 4,8
Wohnungen in Wohngebäuden Anzahl 9.714 10.395 7,0
Wohnfläche 100 m² 11.867 12.731 7,3
Veranschlagte Baukosten 1.000 Euro 1.804.423 2.013.159 11,6
1 Einschließlich Wohnheime.
Neu errichtete Wohnungen in Wohngebäuden 2016 nach Verwaltungsbezirken
Verwaltungsgebiet Wohnungen
insgesamt
davon in Gebäudem mit Veränderung
gegenber 2015
Wohnungen je
10.000 Einwohner
1 Wohnung 2 Wohnungen 3 oder mehr
Wohnungen
kreisfreie Städte
Frankenthal (Pfalz) 136 47 18 71 68 28,3
Kaiserslautern 80 46 14 20 -118 8,2
Koblenz 185 49 22 114 31 16,5
Landau in der Pfalz 240 29 14 197 37 53,4
Ludwigshafen am Rhein 330 102 12 216 77 20,1
Mainz 942 43 72 827 15 45,2
Neustadt an der Weinstraße 95 20 4 71 34 18,0
Pirmasens 51 24 8 19 30 12,7
Speyer 39 26 4 9 -67 7,8
Trier 278 54 12 212 -36 24,9
Worms 234 48 8 178 -78 28,7
Zweibrücken 61 35 8 18 32 17,9
Landkreise
Ahrweiler 422 201 54 167 46 33,2
Altenkirchen (Westerwald) 212 153 34 25 64 16,5
Alzey-Worms 373 191 54 128 55 29,5
Bad Dürkheim 412 196 40 176 120 31,2
Bad Kreuznach 290 143 44 103 113 18,5
Bernkastel-Wittlich 429 215 58 156 84 38,5
Birkenfeld 38 30 8 0 -36 4,7
Cochem-Zell 137 110 18 9 0 22,0
Donnersbergkreis 115 79 16 20 -3 15,3
Eifelkreis Bitburg-Prüm 338 176 58 104 -33 34,9
Germersheim 462 229 88 145 152 36,4
Kaiserslautern 378 279 50 49 76 36,1
Kusel 144 110 10 24 51 20,3
Mainz-Bingen 513 223 40 250 -56 24,8
Mayen-Koblenz 550 274 114 162 -182 26,0
Neuwied 305 189 36 80 105 16,9
Rhein-Hunsrück-Kreis 179 116 28 35 -59 17,5
Rhein-Lahn-Kreis 127 86 20 21 -17 10,4
Rhein-Pfalz-Kreis 627 298 84 245 69 41,6
Südliche Weinstraße 384 207 78 99 18 34,9
Südwestpfalz 124 101 12 11 3 12,9
Trier-Saarburg 547 251 62 234 30 37,3
Vulkaneifel 153 128 14 11 40 25,2
Westerwaldkreis 465 275 70 120 16 23,3
Rheinland-Pfalz 10.395 4.783 1.286 4.326 681 25,8
kreisfreie Städte 2.671 523 196 1952 25 25,5
Landkreise 7.724 4.260 1090 2374 656 25,9