Anteile erneuerbarer Energien nicht widersprüchlich
Anmerkungen zur Diskussion um den Energiebericht

„Die zahlreichen Kennzahlen bei der Diskussion um die Energiewende verlangen eine genaue Beschreibung“, so der Präsident des Statistischen Landesamtes, Jörg Berres. In Medienberichten nach der Vorlage des Energieberichts im Landtag sei teilweise der Eindruck erweckt worden, die amtliche Statistik habe widersprüchliche Daten zu diesem Bericht beigesteuert. „Die verschiedenen Anteilswerte der erneuerbaren Energien – 11, 23 und 35 Prozent – sind allesamt korrekt, haben aber unterschiedliche Bezugsgrößen; diese müssen für eine nachvollziehbare Diskussion stets mitgenannt werden,“ so Berres.

Der Wert 35 Prozent ergibt sich, wenn der Anteil der erneuerbaren Energien auf die im Jahr 2013 insgesamt erzeugte Strommenge in Rheinland-Pfalz bezogen wird (Anteil der erneuerbaren Energien an der Bruttostromerzeugung). Bezieht man die Menge des in Rheinland-Pfalz „grün“ erzeugten Stroms dagegen auf die insgesamt im Land verbrauchte Strommenge, so ergibt sich ein Anteilswert von 23 Prozent. Bei der Beheizung von Gebäuden und im Verkehr spielen die erneuerbaren Energien eine vergleichsweise geringe Rolle. Deshalb ist der Anteilswert deutlich niedriger, wenn als Bezugsgröße der gesamte Energieverbrauch zugrunde gelegt wird. Der Anteil der erneuerbaren Energien als Primärenergieträger am gesamten Primärenergieverbrauch belief sich auf 11 Prozent. Zusätzlich zu den Daten aus den Energiestatistiken und gesamtwirtschaftlichen Energiebilanzrechnungen werden von verschiedener Seite auch Schätzungen und Prognosewerte veröffentlicht. Dabei gilt grundsätzlich: Bei der Verwendung von Daten und Kennzahlen zum Energieverbrauch und zur Energieproduktion ist es unbedingt notwendig, anzugeben, welche Quellen verwendet und wie die Daten zueinander in Beziehung gesetzt werden. Daneben ist immer zu benennen, welches Berichtsjahr abgebildet wird.

Den ausführlichen Textbeitrag zum Energiemonitoring und den unterschiedlichen Anteilswerten für erneuerbare Energien finden Sie hier.

Autorin: Dr. Ninja Lehnert (Referat Analysen)

Weitere Informationen: http://www.statistik.rlp.de/wirtschaft/energie/


Den Energiebericht des Landes (11. Energiebericht Rheinland-Pfalz) veröffentlicht das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung (MWKEL) unter: https://mwkel.rlp.de/de/themen/energie-und-strahlenschutz/energiebericht/.



Ergebnisse der Energiebilanzen aller Bundesländer sind auf der Homepage des Landerarbeitskreises Energiebilanzen zu finden: www.lak-energiebilanzen.de