Tourismus: Pressemitteilungen

Die Hochwasserkatastrophe vom 14./15. Juli im Ahrtal hat neben den verheerenden Auswirkungen für die unmittelbar Betroffenen auch schwerwiegende Folgen für den Tourismus in Rheinland-Pfalz. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes besuchten im Juli 2021 rund 705.000 Gäste das Land; die Übernachtungen beliefen sich auf zwei Millionen. Die Rückgänge gegenüber dem Juli 2020 belaufen sich bei den Gästen auf 20 Prozent und bei den Übernachtungen auf 19 Prozent.

Weiterlesen

Trotz der teilweisen Aufhebung der Bundesnotbremse entwickelten sich im Mai die Gäste- und Übernachtungszahlen gegenüber dem Vorjahresmonat rückläufig. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems übernachteten im Mai 2021 rund 204.600 Gäste im Land; die Übernachtungen beliefen sich auf 660.000.

Weiterlesen

Die Einschränkungen der Übernachtungsmöglichkeiten auf nicht-touristische Zwecke schlugen sich auch im April in der Bilanz der Tourismusbetriebe nieder. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems übernachteten nur rund 82.000 Gäste im Land, die zusammen für 345.000 Übernachtungen sorgten.

Weiterlesen

Der anhaltende Lockdown sorgte auch im ersten Quartal 2021 für hohe Einbußen bei den rheinland-pfälzischen Tourismusbetrieben. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems übernachteten von Januar bis März nur rund 210.000 Gäste im Land. Das waren 80 Prozent weniger wie im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Übernachtungen gingen um 66 Prozent auf 939.000 zurück.

Weiterlesen