Verkehr: Pressemitteilungen

Im ersten Quartal 2019 verloren in Rheinland-Pfalz 42 Menschen bei Verkehrsunfällen ihr Leben. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems waren dies neun Todesopfer mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Weiterlesen

Im ersten Quartal 2019 wurden in Rheinland-Pfalz 34.632 Personenkraftwagen neu zugelassen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, waren das rund 300 Fahrzeuge bzw. 0,8 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Für Deutschland insgesamt war ein Anstieg von 0,2 Prozent zu verzeichnen.

Weiterlesen

In Rheinland-Pfalz hat es in den ersten zwei Monaten des Jahres 2019 weniger Unfälle gegeben als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes registrierte die Polizei insgesamt 21.348 Unfälle und damit 4,4 Prozent weniger als von Januar bis Februar 2018.

Weiterlesen

Im Jahr 2018 wurde in den rheinland-pfälzischen Häfen weniger Fracht umgeschlagen als im Vorjahr. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems betrug der von den Schiffs- bzw. Frachtführern gemeldete Güterumschlag 19,9 Millionen Tonnen; das waren 709.000 Tonnen bzw. 3,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Während der Empfang mit 11,4 Millionen Tonnen fast gleich blieb, ging der Versand um 8,2 Prozent auf insgesamt 8,6 Millionen Tonnen zurück.

Weiterlesen

In Rheinland-Pfalz hat es im Januar 2019 weniger Unfälle gegeben als im Januar 2018. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes registrierte die Polizei insgesamt 11.072 Unfälle und damit 5,5 Prozent weniger als im ersten Monat des Vorjahres.

Weiterlesen

Bei Straßenverkehrsunfällen in Rheinland-Pfalz verloren im Jahr 2018 insgesamt 166 Menschen ihr Leben. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems waren dies 11 weniger als im Jahr 2017. Die Anzahl der Verkehrstoten ist damit dem Rekordtief des Jahres 2016 von 161 Getöteten wieder ein Stück nähergekommen.

Weiterlesen

In den ersten neun Monaten des Jahres 2018 wurde in den rheinland-pfälzischen Häfen mehr Fracht umgeschlagen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems meldeten die Schiffs- bzw. Frachtführer von Januar bis September einen Güterumschlag von 16,3 Millionen Tonnen; das waren 1.239.000 Tonnen bzw. 8,2 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Empfang stieg um 13,5 Prozent auf 9,3 Millionen Tonnen, der Versand um 2,0 Prozent auf sieben Millionen Tonnen.

Weiterlesen