Einschränkungen wegen Corona sorgten im März für Tiefstand an Verkehrsunfällen

In Rheinland-Pfalz gab es im März so wenige Verkehrsunfälle wie in keinem anderen Monat der zurückliegenden zehn Jahre. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, lag auch die Zahl der Schwer- und Leichtverletzten deutlich unter den Werten der vergangenen Jahre. Neun Menschen verloren bei Unfällen ihr Leben, das war der zweitniedrigste März-Wert seit 2010.

Die geringen Unfallzahlen dürften im Zusammenhang stehen mit Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise. So ist davon auszugehen, dass sich infolge der zum Schutz der Bevölkerung vor einer Infizierung mit dem Corona-Virus im März 2020 erlassenen Beschränkungen die Anzahl der Verkehrsbewegungen im Straßenverkehr deutlich reduziert hat.
Im gesamten ersten Quartal verloren insgesamt 36 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ihr Leben, das waren sechs weniger als in den ersten drei Monaten 2019. Die Zahl der Schwerverletzten sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14,2 Prozent auf 544. Auch die Anzahl der Leichtverletzten verminderte sich, und zwar um 8,8 Prozent auf 2.864.
Insgesamt nahm die Polizei in den ersten drei Monaten des Jahres 30.733 Verkehrsunfälle auf, 7,1 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im Monat März 2020 wurden lediglich 8.668 Unfälle registriert, rund 26 Prozent weniger als im März 2019.

Die Ergebnisse der Straßenverkehrsunfallstatistik basieren auf den monatlichen Meldungen der Polizeidienststellen in Rheinland-Pfalz.

Autor: Dr. Dirk Schneider (Referat Steuern, Verwaltungsstatistiken)

 

Verkehrsunfälle in Rheinland-Pfalz
Unfälle
Verunglückte
März
2020
Veränderung
gegenüber
Vor-
jahresmonat
Januar
bis
März
2020
Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Anzahl%
Unfälle insgesamt8.668-3.06730.733-2.347-7,1
Unfälle mit nur Sachschaden7.915-2.74628.139-2.043-6,8
Unfälle mit Personenschaden753-3212.594-304-10,5
Getötete9-136-6-14,3
Schwerverletzte162-80544-90-14,2
Leichtverletzte807-3412.864-276-8,8

 

Straßenverkehrsunfälle, Getötete, Schwer- und Leichtverletzte im März sowie im ersten Quartal 2010–20201
JahrUnfälleGetöteteSchwerverletzteLeichtverletzteUnfälleGetöteteSchwerverletzteLeichtverletzte
März1. Quartal
201010.173162181.12430.213375202.970
201110.303192901.22329.927366973.194
201210.588122671.33630.423476743.365
201310.980142061.08131.354335742.890
201410.59182931.18630.118247293.066
201510.866102181.08831.137325823.030
201610.865122321.12331.841316513.132
201712.038182831.25733.319336833.179
201811.529142311.03133.864335983.121
201911.735102421.14833.080426343.140
20208.668916280730.733365442.864
1 2020: Vorläufig.